SMI

Diskussionen rund um die Titel im SMI

Re: SMI

Beitragvon Leser » Mi Feb 05, 2020 11:55 am

Die Minikorrektur ist erfolgt, dann der kräftige Rebound - ohne Sinn und Verstand -, der noch andauert, aber ich gehe jetzt short, sprich long put. ;) Es sind nur die Notenbankgelder, die da reinfliessen, aber auch das wird irgendwann ein Ende haben, spätestens dann, wenn die Wirtschaft wirklich in die Grütze geht. Die Überbewertung der Aktien scheint mir exorbitant, angesichts dessen, dass die Märkte sich von der Realwirtschaft längstens verabschiedet haben. Die Diskrepanz ist verheerend. Wie geschrieben, es sind nur die Notenbanken, die indirekt oder direkt kaufen, die Märkte haben aktuell mit der Wirtschaft nichts zu tun.
Je länger eine richtige und gesunde Korrektur auf sich warten lässt, um so heftiger wird sie am Ende ausfallen. Seit Dezember 2018 haben wir keine Korrektur mehr gehabt, die den Namen auch verdient. Ich rede nur von einer Korrektur, nicht crash. ;)
0 Personen gefällt dieser Post.
Leser
Trader
 
Beiträge: 950
Registriert: Do Mär 19, 2015 3:04 pm

Re: SMI

Beitragvon Leser » Do Feb 06, 2020 11:17 am

Leser hat geschrieben:Die Minikorrektur ist erfolgt, dann der kräftige Rebound - ohne Sinn und Verstand -, der noch andauert, aber ich gehe jetzt short, sprich long put. ;) Es sind nur die Notenbankgelder, die da reinfliessen, aber auch das wird irgendwann ein Ende haben, spätestens dann, wenn die Wirtschaft wirklich in die Grütze geht. Die Überbewertung der Aktien scheint mir exorbitant, angesichts dessen, dass die Märkte sich von der Realwirtschaft längstens verabschiedet haben. Die Diskrepanz ist verheerend. Wie geschrieben, es sind nur die Notenbanken, die indirekt oder direkt kaufen, die Märkte haben aktuell mit der Wirtschaft nichts zu tun.
Je länger eine richtige und gesunde Korrektur auf sich warten lässt, um so heftiger wird sie am Ende ausfallen. Seit Dezember 2018 haben wir keine Korrektur mehr gehabt, die den Namen auch verdient. Ich rede nur von einer Korrektur, nicht crash. ;)


Ich habe meinen Put auf SMI aufgestockt. ;)
0 Personen gefällt dieser Post.
Leser
Trader
 
Beiträge: 950
Registriert: Do Mär 19, 2015 3:04 pm

Re: SMI

Beitragvon dtc » Do Feb 06, 2020 12:34 pm

Ich denke auch das langsam eine Korrektur kommen sollte . Was hast du für einen Put ?
0 Personen gefällt dieser Post.
dtc
Trader
 
Beiträge: 31
Registriert: Sa Mär 14, 2015 9:25 pm
Wohnort: Zug

Re: SMI

Beitragvon Leser » Do Feb 06, 2020 6:10 pm

dtc hat geschrieben:Ich denke auch das langsam eine Korrektur kommen sollte . Was hast du für einen Put ?


WSMDZV ;)
0 Personen gefällt dieser Post.
Leser
Trader
 
Beiträge: 950
Registriert: Do Mär 19, 2015 3:04 pm

Re: SMI

Beitragvon kosh » Do Feb 06, 2020 6:49 pm

Anhaltspunkte für Korrekturen bis 2025 -> https://www.youtube.com/watch?v=wQb7jlaAm_A

ab ca. Minute 52:30, oder direkt zum Chart ab ca. Minute 56.

Grüsse
kosh
PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.
0 Personen gefällt dieser Post.
kosh
Trader
 
Beiträge: 203
Registriert: Do Apr 09, 2015 12:10 pm

Re: SMI

Beitragvon dtc » Fr Feb 07, 2020 2:26 pm

Leser hat geschrieben:
dtc hat geschrieben:Ich denke auch das langsam eine Korrektur kommen sollte . Was hast du für einen Put ?


WSMDZV ;)



Danke für Info :)
0 Personen gefällt dieser Post.
dtc
Trader
 
Beiträge: 31
Registriert: Sa Mär 14, 2015 9:25 pm
Wohnort: Zug

Re: SMI

Beitragvon Leser » Fr Feb 07, 2020 4:25 pm

kosh hat geschrieben:Anhaltspunkte für Korrekturen bis 2025 -> https://www.youtube.com/watch?v=wQb7jlaAm_A

ab ca. Minute 52:30, oder direkt zum Chart ab ca. Minute 56.

Grüsse
kosh


Thx, sehr interessant. ;)
0 Personen gefällt dieser Post.
Leser
Trader
 
Beiträge: 950
Registriert: Do Mär 19, 2015 3:04 pm

Re: SMI

Beitragvon Leser » Mo Feb 10, 2020 7:44 pm

Staun, staun - Jedes Mal wenn der Baltic Dry Index neue Rekordtiefstände in der Vergangenheit gemacht hat, waren die Aktienmärkte mind. 20 Prozent, in der Spitze 50%, von ihren damaligen Höchst- oder Rekordständen gefallen. Aktuell? Null, nada, niente - verrückte Welt! Was nicht ist, kann ja noch werden. ;) Auf jeden Fall scheint mir, dass der Markt dank dem billigen Geld der Notenbanken ein Paralleluniversum handelt. Die Frage ist, wie lange noch.

https://tradingeconomics.com/commodity/ ... 09-21T2000

https://www.bloomberg.com/quote/BDIY:IND
0 Personen gefällt dieser Post.
Leser
Trader
 
Beiträge: 950
Registriert: Do Mär 19, 2015 3:04 pm

Re: SMI

Beitragvon Leser » Di Feb 11, 2020 10:29 am

Staun, staun geht weiter. :shock: Bei einer solchen Gemengenlage hätten früher die Märkte längstens mind. 10 Prozent korrigiert gehabt, aber heute haben wir eine andere Welt. Wenn man nicht Mal eine gesunde Korrektur mehr zulässt, weil man Angst hat, dass es noch tiefer fallen könnte, dann ist es um die Märkte schlimm bestellt. Ich staune nur noch, ein Rekord jagt den anderen und kein Ende in Sicht. Den Notenbanken sollte bewusst sein, dass sie nicht ewigs Geld in das Casino reinpumpen können, ohne die dramatischen Konsequenzen zu bedenken, die diese haben können. Wie geschrieben, wenn Märkte keine Korrekturen von 10 oder 20 Prozent aushalten können, dann sind sie in der Substanz marode. Um dies feststellen zu können, müsste man aber Korrekturen zulassen, was nicht geschieht. Was sagt uns das? Es könnte alles noch viel schlimmer sein, als die Strippenzieher uns weismachen wollen. Viele Faktoren geben solche Marktstände gar nicht her und die Rechtfertigungen sind zum Teil nur noch hanebüchen. Egal, es kommt, wie es kommen muss, nur eine Frage der Zeit und des Geldes. :lol:

Die kfr. Chart-Indikatoren sind eh allesamt extrem überkauft, aber auch das spielt keine Rolle, weil nichts mehr "normal" funktioniert und man sich auch nichts mehr stützen kann als nur noch auf die Notenbanken. Dieser Umstand ist im Grunde nichts anderes als eine Bankrotterklärung.
0 Personen gefällt dieser Post.
Leser
Trader
 
Beiträge: 950
Registriert: Do Mär 19, 2015 3:04 pm

Re: SMI

Beitragvon Leser » Di Feb 11, 2020 5:56 pm

Gemäss Powell (FED-Chef) sei Amerika in einer sehr guten Lage, habe eine starke Wirtschaft, stabile Arbeitsmarktdaten usw. Warum brauchen sie dann immer noch solche Geldspritzen, wenn's so wäre? Ganz einfach, weil's eben nicht so ist. Und sollten die Märkte ein bisschen korrigieren, bricht sofort Panik aus. So viel zum Thema zur starken Lage. :lol: Egal wie man es dreht und wendet, ohne die rosarote Brille sieht's mehr als düster aus. Wie schon geschrieben, die Aktienmärkte haben sich schon längstens von der Realität verabschiedet.

Ich möchte noch ergänzen, wenn das Interbankengeschäft funktionieren würde, bräuchte es diese montlichen zweistelligen Mrd. REPOs der FED nicht. Das sagt viel über das Bankengeschäft untereinander aus. ;)
0 Personen gefällt dieser Post.
Leser
Trader
 
Beiträge: 950
Registriert: Do Mär 19, 2015 3:04 pm

VorherigeNächste

Zurück zu SMI

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste