ABB

Diskussionen rund um die Titel im SMI

ABB

Beitragvon ticino » Mi Apr 29, 2015 7:56 am

Heutige Zahlen sehen ja recht gut aus!
Für die nähere Zukunft sind aber schon Fragezeichen zu setzen (Währung etc).
Trotzdem, nach dem Dividendenabgang wär ein Kauf überlegenswert.
Avanti-avanti!
Saluti a tutti "Ticino"
0 Personen gefällt dieser Post.
ticino
Trader
 
Beiträge: 93
Registriert: Sa Mär 14, 2015 1:59 am

Re: ABB

Beitragvon kaefer » Sa Mai 09, 2015 11:18 am

Im Prinzip stimmt das schon,leider ist der ABB -Kurs schon sehr lange immer zwischen20 und 23 Franken schwankend. Da kann man natürlich mit grösseren Summen schon Geld verdienen mit traden, aber so echte Kursgewinne wie z.B. von 2005 bis 2009 sieht man einfach nicht mehr.
0 Personen gefällt dieser Post.
kaefer
Trader
 
Beiträge: 13
Registriert: Do Apr 16, 2015 11:02 am

Re: ABB

Beitragvon ticino » Di Jul 28, 2015 8:24 am

Info heute - cash.ch:

Geheimes Treffen von ABB-Grossaktionären?
Cevian Capital ist es ernst mit ABB. Das lässt zumindest der Umfang des auf 2,3 Milliarden Franken geschätzten Aktienpakets erahnen. Denn dieses bindet beim neuen Grossaktionär nicht weniger als 16 Prozent der verwalteten Vermögen.

Allem Anschein nach ist man bei der schwedischen Investmentgesellschaft nicht auf das schnelle Geld aus. Erst am Donnerstag legte der in Zürich beheimatete Industriekonzern einmal mehr ein eher durchzogenes Quartalsergebnis vor. Nachdenklich stimmt vor allem der Rückgang bei den Basisaufträgen, der sich bis weit in die zweite Jahreshälfte hineinziehen dürfte. Noch immer gestaltet sich die Situation in den von Preisdruck und einem intensiven Wettbewerb geprägten Absatzmärkten schwierig.

Auch wenn das Unternehmen Zuversicht für die erst vor etwas weniger als einem Jahr kommunizierten Mittelfristziele signalisiert - so richtig Glauben schenkt diesen in Analystenkreisen niemand mehr. Mit anderen Worten: Ein Investment in die Aktien von ABB verlangt Anlegern viel Geduld und starke Nerven ab.

Schon seit Wochen wird mir berichtet, dass dem einen oder anderen langjährigen Aktionär langsam aber sicher die Geduld ausgeht. Darf man der schwedischen Tagespresse Glauben schenken, dann hat es kürzlich ein geheimes Treffen zwischen dem neuen Grossaktionär Cevian und Vertretern von Investor AB gegeben. Dabei sei die Zukunft von ABB zur Sprache gekommen, so ist nachzulesen. Gemeinsam bringen die beiden schwedischen Investmentgesellschaften einen Stimmenanteil von 14,4 Prozent auf die Waage.

Ganz abwegig ist das nicht. Schliesslich ist Cevian Capital bekannt für seine Einflussnahme bei Unternehmen, die nur allzuoft über einen Sitz im Aufsichtsrat hinausgeht. Wie die schwedische Tagespresse schreibt, wollen die beiden Grossaktionäre allerdings das Unternehmen selber ins Boot holen. Auch das überrascht nicht, liessen sich mit einer Unternehmensaufspaltung doch keine Aktionärswerte schaffen. So bleibt den Publikumsaktionären nichts anderes übrig, als sich in Geduld zu üben und auf konstruktive Vorschläge seitens von Investor AB und Cevian Capital zu hoffen.
Avanti-avanti!
Saluti a tutti "Ticino"
0 Personen gefällt dieser Post.
ticino
Trader
 
Beiträge: 93
Registriert: Sa Mär 14, 2015 1:59 am

Re: ABB

Beitragvon ticino » Mi Sep 09, 2015 7:48 am

Der Energie- und Automationstechnikkonzern ABB hat anlässlich des Capital Markets Day in London seine Finanzziele für die Jahre 2015 bis 2020 mehrheitlich bekräftigt. Einzig die Wachstumsziele wurden an die veränderten Marktbedingungen angepasst, teilte der Industriekonzern am Mittwoch mit.

Demnach will ABB um 3 bis 6% pro Jahr wachsen, das alte Ziel der "Next-Level-Strategie" lautete auf 4 bis 7%. Für die EBITA-Marge bestätigt ABB den Zielkorridor von 11 bis 16%. Im gleichen Zeitraum strebt das Unternehmen eine jährliche Steigerungsrate des operativen Gewinns pro Aktie (EPS) um 10 bis 15% sowie eine Cashflow-Rendite auf das investierte Kapital (CROI) im mittleren Zehnerprozentbereich an. Dabei soll eine durchschnittliche Free Cashflow Conversion von über 90% erreicht werden.

Die erste Stufe der vor einem Jahr lancierten Strategie sei sehr erfolgreich gewesen, erklärte CEO Ulrich Spiesshofer an einer Telefonkonferenz. Die zweite Stufe von Next-Level starte nun mit einer Neuausrichtung der Divisionen.

So werde ABB ab Anfang 2016 vier statt bisher fünf Divisionen aufgestellt sein. Neu geschaffen wird die Division "Stromnetze". Dieses werde sich auf "Energieversorgung und Automation für das Netz" spezialisieren, also das Angebot von Energieversorgung und Automation für Versorgungsunternehmen. Und die neue Division "Elektrifizierungsprodukte" kombiniere die Nieder- und Mittelspannungsprodukte von ABB.

http://www.cash.ch/news/newsletter/abb_ ... 366039-440
Avanti-avanti!
Saluti a tutti "Ticino"
0 Personen gefällt dieser Post.
ticino
Trader
 
Beiträge: 93
Registriert: Sa Mär 14, 2015 1:59 am

Re: ABB

Beitragvon kaefer » Mi Sep 09, 2015 11:09 am

Ich bin mir nicht so sicher, dass diese Divisionenschiebereien etwas bringen. Bei ABB ist schon recht lange ein Stillstand zu verzeichnen und jetzt auch noch eine kürzlich aufgebaute Division schon wieder zu verkaufen bringt zwar Bargeld aber ev. auch ein Verlust. Es ist zur Zeit einfach nicht die Zeit für grosse Geschäfte. Ich vermute, dass überall viel Bares vorhanden ist, aber alle scheuen sich etwas vor Investitionen.
0 Personen gefällt dieser Post.
kaefer
Trader
 
Beiträge: 13
Registriert: Do Apr 16, 2015 11:02 am


Zurück zu SMI

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Grunz und 10 Gäste