Donald vrs. Hillary

Diskussionen rund um die Titel im SMI

Donald vrs. Hillary

Beitragvon Year2000 » So Nov 06, 2016 6:56 pm

Wie sieht Eure Strategie bezüglich den US Wahlen aus?

In welche Richtung geht die Börse (CH,US) bei folgenden Szenarien:
1. Donald gewinnt
2. Hillary gewinnt
3. Ausgang unklar, zweite Auszählung wie auch schon....

Good Luck!
0 Personen gefällt dieser Post.
Year2000
Trader
 
Beiträge: 29
Registriert: Mo Apr 13, 2015 9:13 pm

Re: Donald vrs. Hillary

Beitragvon rogueT » Sa Nov 12, 2016 12:28 pm

Habe hier nicht geantwortet, weil ich meine Haltung hierzu schon vor dem Brexit dargelegt habe. Aber da es wichtig ist, gerne nochmal: An der Börse auf binäre politische Ereignisse zu setzen, empfiehlt sich so ganz und gar nicht!
Nicht nur, dass man nicht weiss wie's ausgeht (obschon man es wohl meint), nein, noch schlimmer, die Marktreaktion kann auch noch anders ausfallen.
Diese Woche war diesbezüglich wieder exemplarisch. Hätte ich auf Donald gewettet, wär ich wohl Risiko short gegangen. Das wär dann für ein paar Stunden richtig gewesen, doch wenn ich nicht schnell geschlossen hätte, hätte ich damit Verluste verbucht. Oder falls ich auf Hillary gesetzt hätte und bspw. S&P Calls genommen hätte, hätte ich wohl am Mittwochmorgen die Verluste eingeloggt und mich dann den Rest der Woche geärgert ob der entgangenen Gewinne.

Ich versteh den Reiz schon, da was machen zu wollen, schliesslich spricht die ganze Welt darüber und jeder hat eine Meinung dazu. Mit etwas Börsenerfahrung und wenn man das auch ein paar Mal gemacht hat, muss man einfach zu dem Schluss kommen, dass diese Ereignisse ein äusserst schlechtes Chancen/Risiko-Profil bieten (was nochmals verschlimmert wird durch die Tatsache, dass sich meist alle Derivate über alle Masse verteuern, so war ja bspw. die implizite Vola in GBP-Derivaten vor dem Brexit einfach jenseits von Gut und Böse). Wenn man den ganzen Tag nichts anderes zu tun hat und sich als Daytrader vertun kann, dann kann man u.U. die Sektorrotationen spielen, so wie sie diese Woche stattfanden, aber NACH dem Ergebnis!

Den ganz grossen Zaster macht man an der Börse aber bekanntlich, indem man früh auf lange Trends setzt. Und das Schöne dabei ist, dass man nicht mal Hellsehen muss und auf offene Ereignisse wetten muss. Nein, man kann warten bis die Fakten da sind. Die Verdoppelung Japanischer Aktien und die (fast)Halbierung des Yen unter "Abenomics" lief über zwei Jahre lang. Man konnte da also noch gut verdienen, als es bereits zum x-ten Mal in der Zeitung stand.

Ähnlich kann man sich nun, da die US Wahlen und die erste Marktreaktion durch sind, in Ruhe überlegen, was die langfristigen Konsequenzen sind.
Ich habe bspw. die letzten Tage eine long USD/CHF Position aufgebaut, weil mir Dollarstärke der gemeinsame Nenner zu sein scheint, bei allem was The Donald so vor hat. Zudem war der Dollartrend schon vorher und aufgrund der Divergenz der Zentralbankenpolitik im Aufwärtstrend, der m.E. nun lange genug pausiert hat und reif ist für die nächste Etappe. Vielleicht funktioniert der auch nicht, da zu offensichtlich oder so.

Auf jeden Fall sollte man die Augen offen halten in den nächsten Wochen und Monaten, ob sich irgendwo ein neues Thema ergibt, auf das man nun frühzeitig aufspringen kann. Man kann ja von diesem aufgeblasenen, orangehäutigen Toupet halten was man will, aus Sicht eines Investors/Traders hat er die Welt um einiges spannender gemacht.

Good night and good luck!
0 Personen gefällt dieser Post.
rogueT
Trader
 
Beiträge: 582
Registriert: So Mär 22, 2015 11:25 am

Re: Donald vrs. Hillary

Beitragvon rogueT » So Nov 20, 2016 5:38 pm

USD/CHF im weekly close bei 1.01 ist schon mal ein guter Anfang. In der jüngeren Vergangenheit, konnte das Paar sich jeweils nicht lange über Parität halten. Mal schauen obs diesmal länger währt. Müsste eigentlich, meiner Meinung nach.
0 Personen gefällt dieser Post.
rogueT
Trader
 
Beiträge: 582
Registriert: So Mär 22, 2015 11:25 am

Re: Donald vrs. Hillary

Beitragvon Year2000 » So Nov 20, 2016 6:21 pm

Laut dem Wechselkurs USD/CHF wird die Zinserhöhung kommen. Die Frage ist einfach ob es nur ein Strohfeuer ist oder ob die Zinswende im "gröberen" Stil wirklich kommt. Ein solches Szenario würde viele Immobilienbesitzer herausfordern......
0 Personen gefällt dieser Post.
Year2000
Trader
 
Beiträge: 29
Registriert: Mo Apr 13, 2015 9:13 pm

Re: Donald vrs. Hillary

Beitragvon rogueT » So Nov 20, 2016 6:32 pm

Die Zinserhöhung im Dezember ist gegessen. Laut Fed Funds Futures kommt die mit einer Wahrscheinlichkeit >90%.
Da gibts also nix mehr zu holen. Die Meinungen fürs 2017 sind aber noch nicht gemacht. Ich glaube da eher an 2-3 Schritte statt nur einem.
Aber v.a. sind sämtliche Trump-Politik-Absichten erstmal Dollar-positiv und das ist es was wir in der USD-Stärke und EM FX Schwäche derzeit sehen.
0 Personen gefällt dieser Post.
rogueT
Trader
 
Beiträge: 582
Registriert: So Mär 22, 2015 11:25 am

Re: Donald vrs. Hillary

Beitragvon Year2000 » So Nov 20, 2016 7:11 pm

Ich erwarte eine deutliche und nachhaltige Aufwertung des Dollars aufgrund der Doppelwirkung Zinsen/Trump. Mittelwert 2017 sehe ich bei min. 1.05 (max bis 1.10 möglich).

Good Trades!

Hast Du Empfehlungen für 2017?
0 Personen gefällt dieser Post.
Year2000
Trader
 
Beiträge: 29
Registriert: Mo Apr 13, 2015 9:13 pm

Re: Donald vrs. Hillary

Beitragvon Value-Investor » So Nov 20, 2016 9:16 pm

Year2000 hat geschrieben:Ich erwarte eine deutliche und nachhaltige Aufwertung des Dollars aufgrund der Doppelwirkung Zinsen/Trump. Mittelwert 2017 sehe ich bei min. 1.05 (max bis 1.10 möglich).

Good Trades!

Hast Du Empfehlungen für 2017?


und wer zahlt seine Infrastrukturpläne, die Europäer :lol: :?: 1 Billion $ hat er versprochen: „Wir werden unsere Innenstädte reparieren, ebenso wie unsere Highways, Tunnel, Schulen und Krankenhäuser. Millionen von Jobs werden wir so schaffen.“

Ob $ oder EUR, beides ist Schrott und wird überbewertet. Fakt ist die US-Schulden explodierten unter Obama (er hat das Gegenteil versprochen!) und unter Trump wird sich nichts ändern, nur das Tempo der Schuldenzunahme wird zunehmen.

Good Trades auch dir!
0 Personen gefällt dieser Post.
Value-Investor
Trader
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr Nov 11, 2016 5:50 pm

Re: Donald vrs. Hillary

Beitragvon carpediem » So Nov 20, 2016 11:40 pm

Donald kocht auch nur mit Wasser, aber, wenn zwei das Gleiche tun, ist es nicht das Gleiche!
Diese HC wäre das Schlimmere für uns Pharma-Biotech-Investoren gewesen: vom Tisch!
Doch was ist der Plan von DT? Hat er einen?
Egal! Dass er es ist, reicht erst mal für ein Durchschnaufen der Börsen! Und ein Paradigma Wechsel wird initiiert!
Pharma? Nice to have! Biotechnik! Must have!!
0 Personen gefällt dieser Post.
carpediem
Trader
 
Beiträge: 94
Registriert: Do Nov 10, 2016 1:41 pm

Re: Donald vrs. Hillary

Beitragvon rogueT » Mo Nov 21, 2016 6:27 pm

Year2000 hat geschrieben: Hast Du Empfehlungen für 2017?


Nebst dem USD, den ich für länger im Aufwärtstrend sehe, habe ich über die letzten Monate Position in Ölproduzenten bezogen. Ich glaube, dass die Shortcovering-Rally vom März/April und die seither laufende Konsolidierung erst der Anfang einer Trendwende waren. Ist meine grösste Position und ist mittelfristig ausgerichtet. Aber selbstverständlich kommt auch da mein Risikomanagement zur Anwendung und wenn die OPEC Mist baut etc. halte ich nicht stur dran fest.

Im Weiteren werde ich wohl weiter meine Momentumzocks machen, wenn es das Umfeld nach wie vor hergibt. Hat im 2016 wunderbar geklappt und solange sich die Daytrader gleich verhalten, versprech ich mir auch im 2017 schöne Gewinne von diesen Spielchen.
0 Personen gefällt dieser Post.
rogueT
Trader
 
Beiträge: 582
Registriert: So Mär 22, 2015 11:25 am

Re: Donald vrs. Hillary

Beitragvon Year2000 » So Nov 27, 2016 9:26 pm

Ich glaube auch, dass der USD steigen wird (Zinsanstig +Trump). Hingegen würde mich ein deutlicher Oelpreis eher überraschen, da ab 50$ die Amis ihre Frackinganlagen in Betrieb nehmen.....

2016 war bei mir ein eher verlorenes Anlagejahr. Habe viel Kohle geparkt und finde einfach keine Perlen.

Verpasste Chancen 2016 :-(
- Hochdorf
- Komax
- Kulicke & Soffa (Zukauflimite leider sehr knapp verfehlt)


2017 wird für mich ein Jahr der Perlensuche. Für Tipps bin ich sehr dankbar.....
0 Personen gefällt dieser Post.
Year2000
Trader
 
Beiträge: 29
Registriert: Mo Apr 13, 2015 9:13 pm

Nächste

Zurück zu SMI

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste