Pharma-&Biotechtitel

Alle internationalen Titel werden hier diskutiert.

SGYP

Beitragvon carpediem » Do Jun 08, 2017 9:19 pm

Was mir hier gefällt, ist die Strategie, allein Trulance zu vermarkten. Das Mgt spielt gross auf, wohlwissend, dass die Aktionäre letztendlich das Risiko, sprich die nächste mögliche KE tragen werden. Es gibt keine Alternative zum Erfolg, bzw. daran möchte ich gar nicht denken (Verwässerung). Ich bleibe drin, bzw. habe hier sogar massiv zu 3.50-3.80 aufgestockt. Neben PLX meine zweitgrösste US-Investition.
0 Personen gefällt dieser Post.
carpediem
Trader
 
Beiträge: 94
Registriert: Do Nov 10, 2016 1:41 pm

Re: Pharma-&Biotechtitel

Beitragvon rogueT » Do Jun 08, 2017 9:47 pm

Könnt einem ja schon fast unwohl werden, wenn ich lese wie ihr euch mit dem Müll zudeckt, denn ich hier poste ;)
Vielleicht nicht zuletzt deshalb, poste ich den allergrössten Schrott (à la MGT Capital, wir erinnern uns) den ich hin und wieder trade hier nicht mehr. Aber ihr wisst schliesslich was ihr tut , macht eure eigene Analyse dazu und deine Meinung zu PLX , @carpediem, hat mich dazu veranlasst dem Titel länger treu zu bleiben. Mal schauen wies rauskommt, die längerfristigen Erfolgschancen sind sicher gegeben und die Firma erscheint mir auch aus der Ferne einiges seriöser als so manch andere Klitsche die die US-Börse als ewige Geldquelle ansehen und ihre Alt-Aktionäre behandeln als gäbe es sie nicht. Und SGYP ist sowieso eine richtige Firma und die wird auch kommerziell Erfolg haben. Ob sichs auch auf den Aktienkurs durchschlägt ist allerdings auch nicht zwingend, dass hängt sehr stark davon ab was die Konkurrenz tut und wie sich das Management in Zukunft verhält. Aber auch der verdient erstmal den "benefit of doubt", denn bisher haben die noch nicht viel falsch gemacht.
0 Personen gefällt dieser Post.
rogueT
Trader
 
Beiträge: 522
Registriert: So Mär 22, 2015 11:25 am

Re: Pharma-&Biotechtitel

Beitragvon carpediem » Do Jun 08, 2017 11:21 pm

Nun, PLX haben von der FDA die Genehmigung erhalten, ihre einfache Produktionsstätte in eine Multi-Produkt-Produktionsstätte auszubauen. Klar ist das kein Durchbruch auf Produkteebene, aber es zeigt, dass sie Expertise haben. Für mich ein kleiner, doch wichtiger Schritt.
Protalix Biotherapeutics Inc (NYSEMKT:PLX) announced that a Supplemental New Drug Application (sNDA) submitted to the U.S. Food and Drug Administration (FDA) has been approved by the FDA.  Approval of the sNDA allows the Company to convert its manufacturing facility in Carmiel, Israel, from a single dedicated product facility to a multi-product facility.

So gesehen, kann sich der "Schrott" gerne weiter entwickeln...
0 Personen gefällt dieser Post.
carpediem
Trader
 
Beiträge: 94
Registriert: Do Nov 10, 2016 1:41 pm

Re: Pharma-&Biotechtitel

Beitragvon rogueT » Sa Jun 10, 2017 11:18 am

Fortschritt ja, aber wirklich nur ein kleiner. Überhaupt scheint der Markt nicht mehr auf Updates zur CF P.II zu reagieren, der ist wohl durch. Jetzt brauchts wohl positiven Newsflow zu den Gaucher Verkäufen, Fortschritte beim Fabry Medi, ein JV, einen strategischen Investor oder dergleichen mehr um den Kurs wieder über einen Dölli zu hieven.

Ich lass mir wie gesagt Zeit mit dem Investment. Aber Geduld ist hier nicht gleichzusetzen mit Verlusttoleranz! Sollte der Richtung meines EPs absaufen, also unter 50 Cents fallen, dann zieh ich wohl mal die Reissleine. Vielversprechende Pipeline hin oder her, wenn der Markt es anders sieht, dann kann man sich nicht auf Dauer dagegenstellen, das muss früher oder später jeder lernen für den die Börse nicht nur ein teures Hobby sein soll.

Vielleicht auch deshalb meine, zwar nicht allzu ernst gedachte, aber doch einen wichtigen Zweck erfüllende Bezeichung des Titels als Müll/Schrott: Es braucht nunmal eine gesunde Distanz zu seinen Portfolioholdings denn ansonsten wird man u.U. blind für Entwicklungen die einem eigentlich zum Verkauf veranlassen sollten. Diese gibt es zZ. m.E. nicht, mal abgesehen von der Kursschwäche. Aber wenn sich das Blatt wendet, dann möchte ich in der Lage sein, den Titel emotionslos aus dem Depot zu kippen, egal wie viel Geduld und Hoffnung ich schon "investiert" habe.

Diesbezüglich hilft auch einfach ein Blick auf den langfristigen Chart: die Bude doktort nun seit rund 25 Jahren in der Wüste Israels rum ohne Mehrwert für den Aktionär geschaffen zu haben. Zwar bin ich der Meinung , dass die nun endlich ihre Technologie in marktfähige Medis umzusetzen und dannzumal zu versilbern im Stande sind, aber man weiss ja nie. Es bleibt auf alle Fälle spannend.
0 Personen gefällt dieser Post.
rogueT
Trader
 
Beiträge: 522
Registriert: So Mär 22, 2015 11:25 am

Re: Pharma-&Biotechtitel

Beitragvon atlan » Di Jun 13, 2017 5:07 pm

PLX heute halbe Position aufgelöst, war kein guter Entscheid hier bei 0.92 aufzustocken, will nicht meinen schönen MBTN Gewinn hier draufgehen lassen...
Ich vermute da wissen einige mehr und da kommt was unangenehmes..
0 Personen gefällt dieser Post.
atlan
Trader
 
Beiträge: 353
Registriert: Fr Mai 08, 2015 7:22 pm

Re: Pharma-&Biotechtitel

Beitragvon carpediem » Di Jun 13, 2017 6:21 pm

Nachvollzieh kann ich deinen Entscheid. Doch das Volumen ist sehr klein. In der Vergangenheit hat es das immer wieder einmal gegeben. Was mich immer noch positiv stimmt, ist das Verhältnis von Cash zum Börsenwert, auch wenn die Bestellung aus BRA noch nicht einkassiert wurde. Soll ja bald erfolgen.
Weiterhin hat sich bezüglich Medis nichts geändert, keine negativen News.
Ihre auf Pflanzenzellen gestützte Synthese ist einzigartig. Und das für 100 Mio $ bei über 40 Mio. cash. Entweder sie wollen den Alleingang wagen, dann kommt sicher eine KE, doch dem würde grosser Mehrwert gegenüber stehen. Oder es folgt eine Verpartnerung. Auch dann würde der Kurs steigen.
Shorties sind investiert, aber nicht bedrohlich (meine Interpretation). Und Anker-Aktionäre haben sie auch. Die Umschuldung hat geklappt.
Doch wie rogueT richtig sagt, soll man nicht aus blindem Vertrauen investiert bleiben. Meine "Reissleine" liegt im Bereich von etwa 55 Cents. Verlieren will ich auch nicht.
Für mich ist die Firma in Karmiel (übrigens nicht in der Wüste, sondern im recht grünen Norden von Israel) weiterhin ein Titel mit Super-Potenzial, auch wenn der Motor gerade stottert.
0 Personen gefällt dieser Post.
carpediem
Trader
 
Beiträge: 94
Registriert: Do Nov 10, 2016 1:41 pm

Re: Pharma-&Biotechtitel

Beitragvon carpediem » Do Jun 22, 2017 8:26 pm

Der Sommer steht vor der Tür, es ist heiss, und niemand hat mehr die Kraft, Motivation oder Inspiration, etwas zu schreiben.
Deshalb nehme ich mir auch eine Auszeit und kümmere mich mehr um die Dinge, die weniger mit Börse und Geld zu tun haben:
Familie, Arbeit (ja, ich werke noch), Hobbys und ein wenig Börse. Aber mit den zuletzt realisierten Gewinnen, heute vor allem Santhera, habe ich mein Jahresziel schon fast erreicht.
Ich wünsche euch viel Erfolg und besonders mit PLX! Die kommen noch, da bin ich sicher.
0 Personen gefällt dieser Post.
carpediem
Trader
 
Beiträge: 94
Registriert: Do Nov 10, 2016 1:41 pm

Re: Pharma-&Biotechtitel

Beitragvon rogueT » Fr Jun 23, 2017 12:14 pm

Den Sommer geniessen ist sicherlich keine schlechte Idee. Allerdings muss man auch sagen, dass zZ so ganz gar keine Sommerflaute herrscht, was die Tradingmöglichkeiten anbelangt: Mit DCTH hab ich seit langem mal wieder einen diesen Luftheuler herrlich erwischt. Und auch bei den bodenständigeren Firmen wie SGYP, oder gar deiner VRX läuft grad wieder einiges, v.a. in US Biotech. Aber auch an der SIX hätts bspw. nicht allzu viel Überwindung gekostet, IDIA von 10.- auf nunmehr 15.- zu begleiten (hab ich nicht gemacht), und so weiter und so fort.

Jahresziele sind zwar verständlich, aber gänzlich irrational. Ich ertappe mich zwar auch immer wieder, wie ich mir bestimmte Grössen setze (monatlich +X Franken, Jahresrendite von mind. Y % etc.), aber das sind dann eher Visionen, die mich motivieren sollten, dran zu bleiben und das richtige zu tun. Und das Richtige ist, die Möglichkeiten zu nutzen, die sich einem bieten, und deren Auftreten/Häufung hält sich eher selten an persönliche Pläne.
Dazu gibts eine interessante Untersuchung aus der Verhaltensökonomie: Es hat sich gezeigt, dass Taxifahrer in New York an einem busy day weniger lang arbeiten und an einem Flautetag dann viel länger. Grund: Auch sie setzen sich ein Tagesziel, dass sie erreichen möchten und bei dessen Erreichung sie dann Feierabend machen - oder eben länger schuften. Das ist ökonomisch höchst ineffizient! Sie sollten zu den Stosszeiten viel arbeiten und wenn nix los ist, weniger oder gleich frei nehmen. Sie würden so per Saldo mehr pro Stunde verdienen und der Markt wäre erst noch besser versorgt. (Wie das nun mit Uber aussieht weiss ich nicht, wäre noch interessant zu erforschen, ob das Verhalten nun anders ist).
Quintessenz: man muss die Feste feiern wie sie fallen und ich leg dann eine Börsenpause ein, wenn nix los ist und solche Plänkelphasen gibts immer mal wieder. (Ausser natürlich ich hab Ferien gebucht, dann wird eh glattgestellt, bin ja kein Junkie ;)

Nebenbei bemerkt, setzte ich momentan eher auf einen Rücksetzer und bin short S&P/long VIX. Da lag ich im ersten Anlauf im März allerdings schon mal falsch und wir sind zweifellos in einer Hausse. Korrekturen zu timen ist nun mal ein schwieriges Unterfangen, wir kennen das ja.
0 Personen gefällt dieser Post.
rogueT
Trader
 
Beiträge: 522
Registriert: So Mär 22, 2015 11:25 am

Re: Pharma-&Biotechtitel

Beitragvon carpediem » Mo Jun 26, 2017 11:42 am

Natürlich hast du Recht, nicht nur mit deiner Taxifahrer-Parabel, sondern auch mit dem Rest - aus deiner Warte aus gesehen, teilweise auch aus meiner.
Mein Ziel ist 15% pro Jahr. Daneben habe ich Geld für Langfrist-Invests, die Richtung 5-10 Jahre tendieren, also absolut keine Trading-Positionen.
Das Traden hat sich für mich für dieses Jahr getan. Nächstes Jahr geht's weiter. Und auch nächstes Jahr gibt es sicher Gelegenheiten, wenn nicht long, so halt short. Wenn nicht Aktien, dann halt Rohstoffe oder Forex. Denn wenn ich nicht (mehr) investiert bin, habe ich weniger Risiko, Verluste zu erleiden. Aber gelesen wird immer! Auch hier im Forum, besonders deine Beiträge, denn da steckt viel Wissen und Erfahrung dahinter! Danke
0 Personen gefällt dieser Post.
carpediem
Trader
 
Beiträge: 94
Registriert: Do Nov 10, 2016 1:41 pm

Re: Pharma-&Biotechtitel

Beitragvon rogueT » Mo Jun 26, 2017 12:06 pm

Danke für die Blumen, werter carpediem. Am Freitag hab ich mir übrigens noch AVEO reingezogen, der ist gewissermassen ein Altbekannter von mir. Die stehen kurz vor der Zulassung ihres Medis für Nierenkrebs in Europa und die FDA dürften sie später wohl auch gnädig stimmen.
Der Kauf auf die letzte Meldung hin war einfach, schwieriger wird wie immer der Verkauf: ists nur eine Tradingposi und wird bei Momentumsverlust wieder abgestossen? Oder ist das möglicherweise ein valabler Kandidat für was Grosses? Vielleicht mach ich da mal halbe-halbe. On verra!
0 Personen gefällt dieser Post.
rogueT
Trader
 
Beiträge: 522
Registriert: So Mär 22, 2015 11:25 am

VorherigeNächste

Zurück zu Internationale Titel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste