New Venturetec (NEV)

Alle Titel neben dem SMI werden hier diskutiert.

Re: New Venturetec (NEV)

Beitragvon indiana » Di Aug 06, 2019 6:23 pm

Wie es scheint und auch richtig ist, sind die Liquidationskosten auch bereits eingerechnet!

Mit MYGN haben sie wohl alles richtig gemacht! Was bleibt ist natürlich das $ Risiko. Der Abschlag auf dem Börsenkurs ist unter diesen Voraussetzungen definitiv zu hoch, da warte ich gerne ein paar Monate ...
1 Personen gefällt dieser Post.
indiana
Trader
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo Mär 16, 2015 11:10 am

Re: New Venturetec (NEV)

Beitragvon doc » Di Aug 06, 2019 6:25 pm

Tiefrot heisst heute immer noch 43.5 usd - cool, dass sie noch drin sind! Das gibt noch etwas mehr Kohle...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
1 Personen gefällt dieser Post.
doc
Trader
 
Beiträge: 78
Registriert: Fr Mär 13, 2015 10:33 pm
Wohnort: Schweiz/Region Bern

Re: New Venturetec (NEV)

Beitragvon depot » Mi Aug 07, 2019 12:23 pm

Falls jemand NEV im Privatvermögen hält: verkauft die Aktien dann noch, solange sie gelistet sind... ansonsten will die Steuerverwaltung dann Batzelis (Liquidation über Nennwert = Ertrag aus Beteiligung)....

Aber das war jetzt tatsächlich ein Freelunch von 9.40 auf 10.80. Cool :D
0 Personen gefällt dieser Post.
depot
Trader
 
Beiträge: 19
Registriert: Fr Mär 13, 2015 5:45 pm

Re: New Venturetec (NEV)

Beitragvon doc » Mi Aug 07, 2019 12:26 pm

Das ist eine interessante Info - Danke! Wann ist das delisting geplant?



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
0 Personen gefällt dieser Post.
doc
Trader
 
Beiträge: 78
Registriert: Fr Mär 13, 2015 10:33 pm
Wohnort: Schweiz/Region Bern

Re: New Venturetec (NEV)

Beitragvon hossa » Mi Aug 07, 2019 4:21 pm

@Depot: Das mit den möglichen Steuerfolgen ist eine zentrale Frage die noch nicht geklärt ist. Wird noch mit den Steuerbehörden abgeklärt. Ich bin kein Experte aber denke es besteht eine recht grosse Chance dass für Aktien im Privatvermögen praktisch keine Steuern anfallen werden. NEV hat neben dem Aktienkapital von 6 CHF Nennwert pro Aktie noch 5.85 CHF in Form von "Reserves from capital contributions", zusammen also 11.85 pro Aktie. Letztere 5.85 CHF sind durch Einzahlungen der Aktionäre entstanden und nicht durch zurückbehaltenen Gewinne auf die es die Steuerbehörden sicher abgesehen hätten. Zuletzt sind die "Reserves from capital contributions" angewachsen durch die Differenz des Wandlers den Friedli ausgeübt hat nämlich um CHF 9.5 minus CHF 6 also CHF 3.5 pro Aktie. Davor war es Ende 2013 die durchgeführte Kapitalherabsetzung von CHF 12.5 Nennwert auf die heutigen CHF 6 Nennwert.


@Indiana: Die Kosten der Liquidation sind noch nicht in der ausgewiesenen NAV Berechnung drin. Steht dort explizit.

Seit anfang August jemand auch neu die 3% Beteiligungsschwelle überschritten und heute ist auch eine Partei ordentlich am Sammeln.
0 Personen gefällt dieser Post.
hossa
Trader
 
Beiträge: 20
Registriert: Fr Mär 20, 2015 10:12 pm

Re: New Venturetec (NEV)

Beitragvon indiana » Mi Aug 07, 2019 4:42 pm

hossa hat geschrieben:@Indiana: Die Kosten der Liquidation sind noch nicht in der ausgewiesenen NAV Berechnung drin. Steht dort explizit.


Da hast du recht, das habe ich überlesen ... vermutlich werden da schon noch ein paar Franken mehr anfallen, als die abgegrenzten Kosten! Die Verteilung wird nicht ganz so trivial! Spannend wird es, wenn tatsächlich ein Teil der Aktien verschollen sein sollten!

Bezüglich der Steuerfolgen bin ich absolut bei Dir! Das Thema mit den steuerfreien Ausschüttungen würde ja in den Medien zur Genüge diskutiert, die selben Regeln kommen bei der Liquidation zur Anwendung. Die Capital contribution reserves dürfen grundsätzlich nur so ausgewiesen werden, wenn sie auch steuerlich so zu betrachten sind. Diese Reservenposition wurde explizit aus diesem Grund im Rechnungsreglungsrecht verankert! Im für mich sehr unwahrscheinlichen Fall könnten die Steuerbehörden die Höhe dieser Reserve anzweifeln! Die Entstehung aufgrund die Kapitalerhöhung und der Wandlung ist aber meines Erachtens mehr als klar!
0 Personen gefällt dieser Post.
indiana
Trader
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo Mär 16, 2015 11:10 am

Re: New Venturetec (NEV)

Beitragvon depot » Mi Aug 07, 2019 6:48 pm

hossa hat geschrieben:NEV hat neben dem Aktienkapital von 6 CHF Nennwert pro Aktie noch 5.85 CHF in Form von "Reserves from capital contributions", zusammen also 11.85 pro Aktie.


Wenn das so ist, hätte ich das Zeugs noch gar nicht geben müssen :roll:

Aber dennoch... das Halten über die Dekotierung heraus empfehle ich keinem... man wird völliq Illiquid bis zur Auszahlung sein.
0 Personen gefällt dieser Post.
depot
Trader
 
Beiträge: 19
Registriert: Fr Mär 13, 2015 5:45 pm

Re: New Venturetec (NEV)

Beitragvon atlan » Mi Aug 07, 2019 7:09 pm

Also wie schon von mir nach der ausserordentlichen GV bemerkt , die Chance dass keine Steuern zu entrichten sind, sind sehr gross, bin da kein Experte , aber ich denke das ist mit grosser Wahrscheinlichkeit so, nach all den Gesprächen die ich geführt habe.

Warum nicht bis zum Schluss halten, das Geld ist auf dem Konto und verschwindet nicht einfach. Wer hier etwas Geduld aufbringt hat da eine formidable Verzinsung. Sollte ich eigentlich hier nicht posten, möchte dann nochmals massiv Aufstocken bei einem günstigen Preis ..
0 Personen gefällt dieser Post.
atlan
Trader
 
Beiträge: 363
Registriert: Fr Mai 08, 2015 7:22 pm

Re: New Venturetec (NEV)

Beitragvon UofEis » Do Aug 08, 2019 9:09 am

Als gelegentlicher Forumsleser möchte ich hier auch noch meinen Senf dazugeben. Vorneweg ein nachträglicher Dank an die Schreiber in diesem Thread, haben die mich doch dazu animiert, nach dem Liquidationsbeschluss eine Position zu nehmen.
Bin gestern komplett ausgestiegen aus folgenden Überlegungen.
Steuerlichen Situation: Nennwertreduktion bzw. Rückzahlung Aktienkapital ist klar steuerfrei. Liquidationserlös darüber hinaus meines Erachtens nicht so klar. Die "Reserves from capital contributions" sind offenbar steuerbefreit. Mir fehlt das beschissene Wort "steuerbefreit" darin. Die Reserven aus Kapitaleinlagen sind nur steuerbefreit, wenn sie so verbucht worden sind resp. aus der Zeit vor 2011 entsprechend bei der EStV angemeldet und akzeptiert wurden. Wenn dies nicht steuerbefreit ist, dann wird der Liq.erlös voll versteuert. Beispiel mit Kauf zu 10.00 und Liquidation zu 11.50: 6.00 steuerfrei, bleiben 5.50 zum versteuern mit bspw. Grenzsteuersatz 30% = 1.65. Ich realisiere also Gewinn von 1.50 und zahle 1.65 Steuern darauf. Klar, kann man umgehen indem man die Titel über eine buchführungspflichtige Gesellschaft (AG, GmbH) kauft. Dann versteuert man den effektiv erzielten Gewinn. So ne AG hat aber nicht grad jeder zur Hand.
Währungsrisiko Dollar: Kann ich hedgen, aber mir fehlt die Grundlage für einen sauberen Hedge. Gemäss Angaben NEV (aus der aktiven Zeit) werden keine Hedges gemacht. Gilt das weiterhin? Wenn nicht, dann wird meine Absicherung ungewollt zum Währungsrisiko. Wenn die Nennwertreduktion vorgenommen wird, wann tauschen sie die Dollar in Franken. Zwei Valutatage vor Auszahlung? Um 09:00 oder 16:00? Da kann sich der Dollar schon einen Rappen bewegen.
Liquidation MYGN: So schön der Kurssprung auch ist und die Titel per 31.7.19 im Depot sind. Ob und wie wir daran partizipieren ist nicht klar. Wurden die Titel auf Termin verkauft oder haben sie Calls geschrieben? Dann kann man den Kurssprung vergessen. Weiter finde ich die Tätigkeit bzw. Untätigkeit des Liquidators betr. MYGN nicht so cool. So gesehen ist er am Zocken und nicht am Liquidieren. Das kann das Liquidationsergebnis erhöhen oder schmälern, d.h. für mich Unsicherheit. Wenn ich als Liquidator ein Jahr Zeit habe resp. warten muss wegen dem Schuldenruf würde ich die rund 250'000 MYGN kursschonend mit täglich gut 1000 Stück verkaufen. Als Resultat habe ich dann den Durchschnittskurs Juli 19 bis Juni 20, d.h. planvolles Vorgehen und kein Vorwurf bezüglich Zockerei.
Rechtliche Risiken: Keine kommuniziert, aber ein Restrisiko bleibt immer und das würde die Liquidation allenfalls um Monate?/Jahre? hinauszögern.
0 Personen gefällt dieser Post.
UofEis
Trader
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr Mär 20, 2015 9:51 pm

Re: New Venturetec (NEV)

Beitragvon hossa » Do Aug 08, 2019 11:57 am

@UofEis Vielen Dank für deinen Beitrag. DeinSenf wird gerne gelesen...

Zum Punkt der "Reserve from capital contribution": Gebucht wurde unter diesem Konto erstmals im Geschäftsjahr 2014 weil dort auch die 32.5 Mio angefallen sind (ersichtlich im Annual Report 2014). Zusammen mit der Wandlereinzahlung reicht dieser Betrag in etwa damit die Liquidation steuerfrei bleiben kann. Die beim IPO 1997 und Kapitalerhöhung (ich glaub 1999) weitaus grösser angefallenen "Agioreserven" wurden zur Bilanzsanierung mit Verlusten verrechnet und zum Glück heute zur Liquidation nicht mehr benötigt. Darum denke ich mal 2011 wurde nichts mit der ESTV diskutiert. Hoffen wir mal es passt auch ohne das explizite Wort steuerfrei (ist das relevante Konto in anderen Firmen mit dem Hinweis steuerfrei bezeichnet?)
0 Personen gefällt dieser Post.
hossa
Trader
 
Beiträge: 20
Registriert: Fr Mär 20, 2015 10:12 pm

VorherigeNächste

Zurück zu Andere schweizer Titel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste
cron