Conzzeta (CON)

Alle Titel neben dem SMI werden hier diskutiert.

Conzzeta (CON)

Beitragvon doc » Mo Okt 22, 2018 10:26 am

Ich verstehe nicht ganz, warum Conzzeta derart massiv korrigiert hat. Eigentlich scheint alles gut zu laufen in der Firma, sogar das Sorgenkind Mammut entwickelt sich in eine gute Richtung... Warum fast 30% Korrektur vom Höchst? Hat jemand von Euch eine gute Erklärung dafür? Falls es keine fassbaren Gründe dafür gibt - warum nicht einen (Wieder)einstieg wagen auf dem Kursnieveau?
0 Personen gefällt dieser Post.
doc
Trader
 
Beiträge: 70
Registriert: Fr Mär 13, 2015 10:33 pm
Wohnort: Schweiz/Region Bern

Re: Conzzeta (CON)

Beitragvon PizMedel » Di Okt 23, 2018 1:52 pm

naja, so banal es tönt, mein ehemaliger Liebling ist weit gelaufen, viel zu weit. In den letzten 2 Jahren hat der Markt verlernt, dass die Wirtschaft wohl weiterhin von Zyklen geprägt sein wird. Alle haben nur immer auf zukünftiges Wachstum gesetzt und nun ist es so, dass im H1 2019 vielleicht sogar negatives Wachstum droht (ich sage nicht das trifft ein, aber wahrscheinlicher als auch schon). Wenn man die aktuellen Quartalszahlen, resp. die Umsatzzuwächse noch um den Faktor der Rohwareninflation korrigiert, dann hätten wir wohl schon im H2 2018 kaum mehr Wachstum bei den Umsätzen.

Und nun, was zahlt man für solche Firmen? Früher maximal 15x, für die ganz guten 18-20x Gewinn. Nun bei Conzzeta kann man sagen, dass der Teil Bystronic ganz gut ist aber sehr zyklisch (spätzyklisch), ebenso wie die Bilanz, aber der Chemieteil und die Sportabteilung? Eher weniger. Zudem rechnete man früher mit einem Konglomeratsabschlag, das hat man auch plötzlich vergessen.

Heute stehen wir bei einem P/E 19' von 16-17x sofern man die Gewinne steigert. Ich bin davon überhaupt nicht überzeugt. Ich sehe zwar, dass Mamut Fortschritte macht und die Chemieabteilung sich auch entwickelt, aber Bystronic? Da bin ich überzeugt, dass wir 2019 und 2020 rückläufige Umsätze und tiefere Gewinne sehen werden. Für mich sind die aktuellen Prognosen der Analysten zu optimistisch. Kann mir vielleicht jemand sagen, was die CON heute besser macht als vor einigen Jahren? Conzzeta hat 2007 bereits einen EBIT von 132 Mio. erreicht, damals noch inklusive Plazza. So viel anders als heute ist das nicht.

Und dann eben, 15x etwas tiefere Gewinne, ergibt ca. Fr. 750-800. Kaufen würde ich Aktien aber nur mit einem gewissen Potential, das heisst sicher nicht vor Fr. 700. Vor 10 Jahren war sie noch in etwa halb so teuer bewertet (grob gerechnet). Das wären wirklich günstige Einstiegskurse.

Das gilt übrigens für sehr viele andere Firmen auch. Andere wie z.B. GF oder Autoneum,etc. werden heute mit deutlich tieferen P/E gehandelt, obwohl da betr. Marge, etc. kein Unterschied zu CON besteht. Ich glaube, man sollte heute diese Aktien kaufen, welche wirklich tief bewertet sind, nicht solche, welche vielleicht das Niveau halten können.

Gruss
PizMedel
0 Personen gefällt dieser Post.
PizMedel
Trader
 
Beiträge: 118
Registriert: Fr Mär 13, 2015 6:14 pm

Re: Conzzeta (CON)

Beitragvon DieHausfrauen » Mi Okt 24, 2018 8:54 pm

Vielen Dank, Piz Medel, für deine Einschätzung zu Conzetta (und anderen),
Grüsse von den Hausfrauen
0 Personen gefällt dieser Post.
DieHausfrauen
Trader
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo Mär 16, 2015 8:59 pm
Wohnort: Zürich

Re: Conzzeta (CON)

Beitragvon doc » Mo Okt 29, 2018 5:17 pm

Vielen Dank auch von meiner Seite her für die einmal mehr sehr einleuchtenden Erklärungen, PizMedel!
Lg
0 Personen gefällt dieser Post.
doc
Trader
 
Beiträge: 70
Registriert: Fr Mär 13, 2015 10:33 pm
Wohnort: Schweiz/Region Bern


Zurück zu Andere schweizer Titel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Google [Bot] und 7 Gäste