Relief Therapeutics N (RLF)

Alle Titel neben dem SMI werden hier diskutiert.

Relief Therapeutics N (RLF)

Beitragvon Aconcagua » Di Aug 04, 2020 8:24 am

Jemand auch dabei bei diesem Zock? Ich habe im Mai bei 2 Rappen einmal eine Million genommen, mit dem Risiko vom Totalverlust. Könnte allerdings auch mein Trade des Jahres werden, und bei einer allfälligen Zulassung im Franken bereich handeln...
1 Personen gefällt dieser Post.
Aconcagua
Trader
 
Beiträge: 79
Registriert: Mo Apr 20, 2015 8:25 am

Re: Relief

Beitragvon atlan » Di Aug 04, 2020 9:11 am

Hatte da gestern scheinbar einen Dusel, Relief war eigentlich nie auf meinem Investzettel. Dann habe ich den Post von jireon gesehen, dass er auch kurzfristig eingestiegen ist. Habe bei 4.1 gekauft und dann gesehen dass jireon bei 5 verkauft hat, auch gemacht, dann die Dynamik gesehen und bin bei 6 wieder rein. Und nun bin ich ein etwas ratloser Aktionär von der komischen Bude.
0 Personen gefällt dieser Post.
atlan
Trader
 
Beiträge: 434
Registriert: Fr Mai 08, 2015 7:22 pm

Re: Relief

Beitragvon Perestroika » Di Aug 04, 2020 9:19 am

Ich bin da auch dabei. Jedoch wirklich nur mit Spielgeld. Titel war gestern in USA 390 % im Plus.

Wenn RLF-100 wirklich die Eierlegende-Wollmilschsau in Sachen Covid-19 ist, dann geht das noch gehörig aufwärts. Im Cash-Forum sind sie jedoch am träumen...

Ich bleibe vorerst drin und warte die weitere Entwicklung ab. Da RLF-100 im Fast Track Status ist, könnten da bis im September weitere News folgen. Der aktuelle Tagesgewinn lässt sich auf alle Fälle sehen...

greetz
Perestroika
0 Personen gefällt dieser Post.
Perestroika
Trader
 
Beiträge: 111
Registriert: Di Mär 17, 2015 10:39 am

Re: Relief

Beitragvon kosh » Mi Aug 05, 2020 3:51 pm

- Im Cash-Forum sind sie jedoch am träumen ...

Nicht nur, sondern auch. Dort findet man auch jede Menge Argumente für RLF, aber kaum welche dagegen. @Aconcagua: Ja, bin drin und bleibe drin.

RLF-100 ist eine leicht abgewandelte Form von Aviptadil, welches seit Jahren im Einsatz ist. Man kennt die Nebenwirkungen, resp. es gibt keine oder keine relevanten - nützt's nüt, so schadt's nüt. Aber dem ist bei weitem nicht so: Es nützt und schadet nicht. Soweit jedenfalls der Infostand.

Grundlegendes:

1)

VIP (Vasoaktives intestinales Peptid) ist ein körpereigenes Peptid, wird also vom Körper selbst produziert. RLF-100 ist ein synthetisch hergestelltes VIP.

Damit hat RLF-100 quasi das inoffizielle Biosiegel. Im Gegensatz zu anderen Mitteln ist es also kein Abflussreiniger. Wie bei allen Molekülen im Körper gilt die Regel: Die Dosis macht das Gift, ergo muss auch RLF-100 durch Studien bestätigt werden.

Der Unterschied ist: Mit RLF-100 wird soweit bekannt die Lunge nicht ruiniert, während man mit anderen Produkten das Spital als Wrack verlässt. Das ist einerseits für den Patienten nicht erstrebenswert, andererseits aber auch ein volkswirtschaftliches No-Go: Die Krankenkassen müssten ein erhebliches Interesse an Patienten haben, die auf lange Sicht nicht noch weitere Kosten verursachen, nur weil Lobbyisten bei Regierungen irgendwas durchgedrückt haben.

Bislang bekannt ist auch, dass v.a. die schwersten Fälle, also diejenigen kurz vor dem Tod, mit RLF-100 wieder auf die Spur gebracht wurden. Vorläufig wird das Potential also v.a. dort untersucht, aber ich gehe davon aus, dass auch eine frühzeitige Gabe bei Verdacht auf einen schlechten Verlauf Sinn ergibt.

2)

RLF-100 wirkt dort, wo es am meisten gebraucht wird: In der Lunge. Der Einfachheit halber und weil ich auch nicht vom Fach bin, geht es um 2 Zelltypen ohne sie genau zu bezeichnen. Typ 1 ist häufig und wird zur Atmung gebraucht, Typ 2 ist selten und sorgt dafür, dass Typ 1 funktionieren kann.

Covid-19 hat dummerweise die Eigenschaft, an Typ 2 anzudocken um ihn zur Vermehrung (des Virus) zu veranlassen. VIP hat die Eigenschaft, genau das zu verhindern, indem es ebenfall an Typ 2 andockt und so Covid-19 den Weg versperrt.

M.a.W. RLF-100 setzt beinahe an der Ursache - Covid-19 - an. Es greift das Virus nicht direkt an, verhindert aber die Vermehrung und sorgt dafür, dass Typ 2 und damit Typ 1 ihre Aufgabe erfüllen können: Die Aufrechterhaltung der Atmung.

3)

RLF-100 wirkt soweit bisher bekannt nicht nur besser, sondern erheblich schneller. Kein anderes Medikament kommt auch nur annähernd an RLF-100 ran. Auch das hätte aus Kassensicht oberste Priorität.

4)

Die FDA hat RLF-100 den Fast Track erteilt. Sowas kommt nur vor, wenn die Zeit drängt und die Risiken überschaubar sind. Die bisherigen Studienresultate beschränken sich auf jene Fälle ausserhalb der Studien, denn die FDA hat ausserdem die Kontrolle über den expanded access für hoffnungslose Fälle sukzessive erweitert. Der krasseste Fall war jener, der trotz 2 transplantierten Lungen und diversen Komplikationen wieder zurückgeholt wurde. Die FDA-Experten müssen sich also im Klaren sein, dass RLF-100 grosses Potential hat, ansonsten hätten sie das Mittel nicht auch für schwangere Frauen freigegeben.

Die FDA ist also entweder verzweifelt, oder man weiss ziemlich genau warum man den Fast Track erteilt hat. Ich tippe auf letzteres.

5)

Die "komische Bude", wie @atlan schreibt, steht ohne eigene Mittel da, ausser eben dem Patent für RLF-100. Deshalb war man darauf angewiesen, mit anderen komischen (?) Buden zusammen zu arbeiten. Was die involvierten Führungskräfte anbelangt sind Leute von Rang und Namen dabei, Prof. Javitt z.B. war unter 4 Präsidenten als Berater im Gesundheitswesen.

6)

Was bislang für den Einsatz bei ARDS gedacht war, erweist sich als unglaublicher Glücksfall, weil von aussen betrachtet kein Unterschied besteht zwischen den Symptomen. Die globale Ausbreitung von Covid-19 hat dazu geführt, dass Aviptadil, wie die Originalformel genannt wird, von einem begrenzten Potential urplötzlich auf Blockbusterebene gehievt wurde.

7)

Ausserdem ist bekannt, dass Covid-19 auch in anderen Organen schädigend wirken kann -> https://healthcare-in-europe.com/de/new ... virus.html

Dass auch hier ein Zusammenhang mit VIP besteht, das vermute ich mal, weil auch VIP nicht nur in der Lunge eine Funktion erfüllt. Die FDA setzt also mit gutem Grund auf RLF-100, um die Schäden an mehreren Fronten mit einem "Wundermittel" einzugrenzen: Nebst Lunge weitere Organe, indirekt antiviral und das ohne bekannte Nebenwirkungen.

8)

Was spricht gegen RLF?

Mir ist seit Wochen klar, dass die grösste Hürde die Umschiffung der vielen Lobbyisten sein wird. RLF hat kein Geld für irgendwelche Kampagnen, aber es hat die Fakten, die für sich sprechen und es hat die Gewissheit der Erfahrungen mit Aviptadil.

RLF-100 ist der wirksamste Gegenspieler der Impfungen, insbesondere wenn man davon ausgeht, dass einige Lobbyisten RNA-Impfungen durchdrücken wollen. Das kann funktionieren, aber einfach weil man es kann, werde ich mich noch lange nicht von einem Virus infizieren lassen, denn ein RNA-Virus tut nichts anderes als an eine Zelle anzudocken, um in sie einzudringen - also das, was auch Covid-19 tut. Ich bin überzeugt, dass die Zeit für RNA-Behandlungen kommen wird, aber Politiker sind keine guten Entscheidungsträger für wissenschaftliche Entwicklungen.

Man erinnere sich: Als wir keine Masken hatten, wurden sie politisch nutzlos geMACHT. Seit wir Masken haben, nützen sie plötzlich.

Grüsse
kosh
Zuletzt geändert von kosh am Mi Aug 05, 2020 6:30 pm, insgesamt 1-mal geändert.
PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.
1 Personen gefällt dieser Post.
kosh
Trader
 
Beiträge: 366
Registriert: Do Apr 09, 2015 12:10 pm

Re: Relief

Beitragvon atlan » Mi Aug 05, 2020 5:10 pm

Danke @kosh für Deinen Beitrag Du bist jetzt "Schuld" dass ich jetzt sogar aufgestockt habe , ist natürlich scherzhaft gemeint :D


Deine Ausführungen machen Sinn und da scheint ja bei gelingen ein sehr schönes Potential vorhanden zu sein.
0 Personen gefällt dieser Post.
atlan
Trader
 
Beiträge: 434
Registriert: Fr Mai 08, 2015 7:22 pm

Re: Relief

Beitragvon atlan » Mi Aug 05, 2020 6:50 pm

atlan hat geschrieben:Danke @kosh für Deinen Beitrag Du bist jetzt "Schuld" dass ich jetzt sogar aufgestockt habe , ist natürlich scherzhaft gemeint :D


Deine Ausführungen machen Sinn und da scheint ja bei gelingen ein sehr schönes Potential vorhanden zu sein.


War scheinbar keine schlechte Idee ..
1 Personen gefällt dieser Post.
atlan
Trader
 
Beiträge: 434
Registriert: Fr Mai 08, 2015 7:22 pm

Re: Relief

Beitragvon kosh » Mi Aug 05, 2020 7:11 pm

Ich gebe gern zurück, nicht zuletzt weil ich in der Vergangenheit von anderen Infos profitieren konnte.

Trotzdem sollte man sich bei diesem "Investment" des Disclaimers bewusst sein: Wenn's runter geht wegen "Unvorhergesehenem", dann knallt's über Nacht auf Null, weil wie gesagt von RLF nichts zu holen ist. Wenn's rauf geht, wird es eine Weile dauern, bis die Newswellen sich ausbreiten und die Traders damit durch sind (zur Erinnerung: SANN dauerte auch 3 Monate von 2.- auf 100.-). Es sei denn es kommt ein Übernahmeangebot, aber wieviel man breit ist, dafür zu zahlen? Da müssten kühle Rechner ran, die was von Geschäftmodellen und Bilanzen verstehen.

Vor Covid-19 war Aviptadil nicht von Interesse für die Grossen, jetzt könnte sich das ändern. Letzte "vernünftige" Kursziele liegen (aus dem Gedächtnis) bei 50 - 90 Rappen, aber in der Zwischenzeit liegen mehr Informationen vor und bald auch Resultate der echten Studien vor. Bei 2,2 Mia Aktien und 90 Rappen hätte RLF bereits Blockbusterbewertung. M.M.n. geht es dabei aber nicht nur um schnöden Mammon, sondern auch um die Ehre, alles getan zu haben um die Menschheit "zu retten" - sprich um Imagepolitur. Drum entwickelt man wie wild, obwohl die Impfstoffbranche seit je nicht viel abgeworfen hat.

Drücken die Grossen ihre Impfungen durch, sinkt allerdings auch die Nachfrage nach RLF-100, wobei Viren normalerweise mutieren. Die Zeit bis Sars-CoV3 dürfte kürzer sein als seit V1, weil V2 weltweit verbreitet ist, ergo sehr viel zahlreicher ist. Da Mutationsraten für gewöhnlich konstant sind, könnte es bald soweit sein. Könnte aber auch sein, dass V3 harmlos wird. Falls nicht gehe ich davon aus, dass RLF-100 dann immer noch wirkt, während die Impfungen stets der Entwicklung hinterher hinken und jedes andere neue Medikament längere Studienzeiten brauchen wird, weil man die Nebenwirkungen erst kennen lernen muss.

Auch zu beachten ist, dass RLF-100 m.M.n. jedem Infizierten jene Zeit verschafft, die er ohne nicht hat um das eigene Immunsystem auf Vordermann zu bringen. Eine Impfung könnte sich bei dieser Betrachtung als überflüssig erweisen. Bei einer erneuten Infektion ist das Immunsystem besser vorbereitet, wie man beobachten konnte. Und ja, klar, dass die Antikörper sich wieder zurückbilden ist auch nachvollziehbar, ansonsten wäre unser Blut mit Antikörpern jeder jemals durchgemachten Krankheit überschwemmt.

Ein Nachteil von RLF-100 ist, dass es relativ schnell abgebaut wird. Aber auf der Intensivstation am Tropf ist das kein Problem. Deshalb ist auch ein RLF-100-Inhalator in Entwicklung. Wenn der ebenso gut wirkt, dann läuft's wie bei Asthma und so schlimm ist das nicht in Anbetracht der Alternativen.

Momentan gehe ich davon aus, dass RLF sukzessive von RLFTF angeleitet wird, was zwar mehr Volatilität rein bringen dürfte, aber das Potential nach oben erweitert. Ausserdem bin ich mir nicht sicher, ob via OTC Arbitrage betrieben werden kann und wenn ja, dann gilt: Buy low in Switzerland and sell high in US. Gestern lagen zeitweise einige Rappen zwischen den Kursen, was man hätte nutzen können (wenn es möglich wäre).

Jedenfalls gehe ich nicht davon aus, dass wir Schweizer den Mumm haben, den Kurs nach oben zu treiben.

Ausserdem bleibt ein politisches Restrisiko, weil RLF kaum die Mittel hätte, sich vor Gericht zu wehren.

RLFTF -> https://finance.yahoo.com/quote/RLFTF/ schon wieder über 20 cents. Wenn's dabei bleibt, müssten wir morgen auf ca. 18 Rappen nachziehen.

Grüsse
kosh
PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.
0 Personen gefällt dieser Post.
kosh
Trader
 
Beiträge: 366
Registriert: Do Apr 09, 2015 12:10 pm

Re: Relief

Beitragvon atlan » Mi Aug 05, 2020 7:34 pm

Und schon Richtung .30 unterwegs, ich denke da habe wir eine vorläufige Goldgrube
1 Personen gefällt dieser Post.
atlan
Trader
 
Beiträge: 434
Registriert: Fr Mai 08, 2015 7:22 pm

Re: Relief

Beitragvon Perestroika » Do Aug 06, 2020 11:25 am

@kosh Danke für die fundierten Beiträge hier im Forum.

Ich erachte die heutige Meldung als sehr, sehr positiv. Das haben wohl noch nicht alle begriffen...

Die Daten zu den schweren Corona-Fällen klingen sehr gut und man darf bei heutigem Wissensstand davon ausgehen, dass RLF-100 wirklich hilft und etwas taugt. Mit dem Start der neuen Studie und einem Inhaler erhöht sich aber das Marktpotenzial schlagartig. Man stelle sich vor, ein Corona-Patient mit mittel schweren Symptomen kann 3 - 4 Tage zu Hause RLF-100 inhalieren und ist anschliessend wieder fit! Das würde das Gesundheitswesen um Milliarden-Kosten erleichtern.

Ich bin mir bewusst, dass es weiterhin eine Top-oder-Flop-Wette ist, da RLF nur 1 Produkt hat. Ich habe aber heute mein Bestand noch aufgestockt.

greetz
Perestroika
0 Personen gefällt dieser Post.
Perestroika
Trader
 
Beiträge: 111
Registriert: Di Mär 17, 2015 10:39 am

Re: Relief

Beitragvon rogueT » Do Aug 06, 2020 3:32 pm

a
Zuletzt geändert von rogueT am Do Aug 06, 2020 3:36 pm, insgesamt 2-mal geändert.
0 Personen gefällt dieser Post.
rogueT
Trader
 
Beiträge: 548
Registriert: So Mär 22, 2015 11:25 am

Nächste

Zurück zu Andere schweizer Titel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste