Relief Therapeutics N (RLF)

Alle Titel neben dem SMI werden hier diskutiert.

Re: Relief Therapeutics N (RLF)

Beitragvon Perestroika » Do Nov 12, 2020 3:47 pm

vorhin wurde Aviptadil in der Pressekonferenz des Bundes erwähnt. Jetzt wissen die in Bern oben auch schon davon... :lol:

Es wäre besser auf ein Medi als auf ein Impfstoff von Pfütze zu setzen...

greetz
Perestroika
0 Personen gefällt dieser Post.
Perestroika
Trader
 
Beiträge: 117
Registriert: Di Mär 17, 2015 10:39 am

Re: Relief Therapeutics N (RLF)

Beitragvon doc » Do Nov 12, 2020 4:08 pm

Das ist ja interessant. In welchem Zusammenhang haben sie das erwähnt?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
doc
Do Care
0 Personen gefällt dieser Post.
doc
Trader
 
Beiträge: 288
Registriert: Fr Mär 13, 2015 10:33 pm
Wohnort: Schweiz/Region Bern

Re: Relief Therapeutics N (RLF)

Beitragvon Perestroika » Do Nov 12, 2020 5:14 pm

Habe leider nicht alles mit bekommen. Ein Journalist hat im Zusammenhang mit den Impfstoffen auch nach Medikamenten gefragt und wörtlich nach Aviptadil. Die erhöhte Kreditlinie sei jedoch für Impfstoffe vorgesehen.

Sollen nur noch ein wenig mehr nach Aviptadil fragen. Schliesslich ist RLF eine in der Schweiz domizilierte Firma. Bisher werden die Reservations-Millionen an ausländische Pharma geschickt....

greetz
Perestroika
0 Personen gefällt dieser Post.
Perestroika
Trader
 
Beiträge: 117
Registriert: Di Mär 17, 2015 10:39 am

Re: Relief Therapeutics N (RLF)

Beitragvon Aconcagua » Fr Nov 13, 2020 8:04 am

***Relief und NeuroRX kündigen Rekrutierung von 150 Patienten für Covid-Test an
0 Personen gefällt dieser Post.
Aconcagua
Trader
 
Beiträge: 128
Registriert: Mo Apr 20, 2015 8:25 am

Re: Relief Therapeutics N (RLF)

Beitragvon Aconcagua » Fr Nov 13, 2020 8:22 am

Relief Therapeutics und Partner NeuroRx geben Update zu Covid-19-Programm


Genf (awp) - Relief Therapeutics und der Partner NeuroRx haben mittlerweile 150 der geplanten 165 Patienten für ihre Phase-IIb/III-Studie mit RLF-100 rekrutiert. In der Studie wird der Kandidat zur Behandlung von Patienten eingesetzt, die einen kritischen Verlauf der Covid-19-Infektion mit Atemstillstand erleiden, wie die Gesellschaft am Freitag mitteilte.

Laut Mitteilung ist Atemstillstand auf Basis der FDA-Richtlinien als ein Zustand definiert, der Behandlung auf der Intensivstation mit mechanischer Beatmung, nicht-invasiver Beatmung oder nasaler Sauerstoffzufuhr mit hohem Durchfluss notwendig macht, um einen angemessenen Blutsauerstoffgehalt aufrechtzuerhalten.

Gleichzeitig hat Relief den Erhalt von 5 Millionen Franken gemeldet. Der Hauptaktionär des Unternehmens, GEM Global Yield LLC SCS, habe 500 Millionen Optionsscheine gewandelt. Danach verbleiben GEM den Angaben zufolge noch mehr als 86,66 Millionen Relief-Optionsscheine. Nach Wandlung der Optionsscheine beläuft sich das verfügbare Barguthaben von Relief auf ca. 49,8 Millionen Franken. Relief hat jetzt 3,16 Milliarden Aktien ausstehend.
0 Personen gefällt dieser Post.
Aconcagua
Trader
 
Beiträge: 128
Registriert: Mo Apr 20, 2015 8:25 am

Re: Relief Therapeutics N (RLF)

Beitragvon PizMedel » Fr Nov 13, 2020 9:10 am

FYI: ihr sind hüt grad wieder um 20% verwässeret wordä. Geili Siechä diä Lüt vo GEM. Chaufet Aktiä zu Fr. 0.01 und verhöckert sie a dä Börsä a eu für Fr. 0.25-0.75. Gelddruckmaschinä par excellene. Ich würd wänigstens vom Hauptaktionär erwartä, das er die meistä Aktiä bhaltet, wänn doch d Ussichtä so mega guet sind. GEM isch do leider keis Vorbild.

Mir hät mol öppert gseit: "Muesch nöd losä was säged oder schribet, muesch luegä was s'machet".

Ich wünsch Eu viel Glück. GEM hät scho längschtens än drüstelligä Betrag vo Eu abzüglet.

Gruss
PizMedel
0 Personen gefällt dieser Post.
PizMedel
Trader
 
Beiträge: 160
Registriert: Fr Mär 13, 2015 6:14 pm

Re: Relief Therapeutics N (RLF)

Beitragvon rogueT » Fr Nov 13, 2020 10:35 am

Ja, das beläbt hütt dr Kurs, Wasser isch bekanntlich ds Elixier vom Läbe! :lol:

Die Warrants sind sit Jahre bekannt und i ha scho bim Iistig d'Marketcap immer mit em fully diluted share count berächnet. Und alle informierte Reliefer äbeso. In däm Sinn, cha me die "News" hütt uuslege wie meh will ("juhdihui, dr Grossaktionär hett fascht fertig uusgüebt und staht zur Firma", oder "pfui, wehe er spüelt die jetzt alli uff e Märt"). GEM hett mir übrigens nüüt abzüglet, ohni die gäbs RLF wohl scho lang nümm. Wenn, denn bin i e Trittbrättfahrer uff ihrem Erfolg. Und de stoht und fallt mit de klinische Resultat und um Zuelassigsverfahre. Und das isch e 0 oder 1 Gschicht, nid e +/-20% Whiskey mit oder ohni Soda-Fraag. En Gueta!
0 Personen gefällt dieser Post.
rogueT
Trader
 
Beiträge: 574
Registriert: So Mär 22, 2015 11:25 am

Re: Relief Therapeutics N (RLF)

Beitragvon Aconcagua » Fr Nov 13, 2020 12:06 pm

Solang alli guet drah verdienet passts für mich und mit dere Performance isch de Chueche doch gnueg gross!

Also doch lieber so wo alli öppis drah verdienet, git gnueg anderi Bispiel!
0 Personen gefällt dieser Post.
Aconcagua
Trader
 
Beiträge: 128
Registriert: Mo Apr 20, 2015 8:25 am

Re: Relief Therapeutics N (RLF)

Beitragvon Aconcagua » So Nov 15, 2020 1:36 pm

Lieber PizMedel

Ich schätze Deine Beiträge hier sehr. Aber ganz ehrlich eine verzwanzichfachung in einem Monat wie jetzt Relief kommt doch sehr, sehr selten. Und für die die unter einem Rappen eingestiegen sind, sind wir dann eher bei 10’000% Steigerung. Dazu noch an der SIX und nicht an der Nasdaq.

So richtig schnell wie bei Relief ging es meines Wissens in den letzen Jahren an der SIX nur mit diesen Titeln ab:

Myriad
Santhera
Relief

(wovon die einte jetzt delisted ist und die andere wieder einstellig handelt... daher Gewinne mitnehmen schadet nie)

Und im Krypto Bereich noch mit Ripple und Bitcoin.

(wovon Ripple aktuell bei 27 Rappen ist nach dem ATH bei 3.60 und Bitcoin wieder bei 16K nach dem ATH bei 20K, die Whales haben da einfaches Spiel)

Hier einmal eine unvollständige Liste von Titeln die mir in den Sinn kommt, die ebenfalls massive Kurssteigerungen an der SIX haben und hatten, die dauerten aber i.d.R. mehrere Jahre:

DAY von 10 auf 100
COPN von 20 auf 200
PGHN von 80 auf 800
Temenos von 10 auf 150
HBMN von 10 auf 300
SQN von 10 auf 700 (vor dem Split)
Zur Rose von 30 auf 300
EMS von 100 auf 800
GEBN von 50 auf 550

Von daher, niemand weiss wie es schlussendlich herauskommt, und möglicherweise sind wir im Januar wieder da wo wir vor einem Jahr warem, sprich bei einem Rappen. Wenn man aber ab und zu Gewinn mitnimmt (wegen zu wenig Gewinnen ist noch nie einer vom Hochhaus gesprungen pflegte jeweils mein alter Chef zu sagen) spricht doch nichts gegen eine solche Anlage. Man muss ja nicht gleich all in gehen und noch einen Lombard darauf aufnehmen…. Und es spricht ja auch nichts dagegen den Gewinn von Relief in Titel wie EWJR, Weleda, Cham Group, BKW, Valiant, Aventron, VBSN umzuschichten…

Von daher, es war und ist sicher die spannendste Reise seit ich an der Börse bin und wohl auch seit es die SIX gibt, Ausgang ist und bleibt ungewiss, von Frühpension im Januar bis zu 1 Rappen ist da etwa die Relief Kurs Spannbreite :-)

Worauf ich hinauswill, ausser man ist in bestimmten Lebensphasen (Pensionierung, Hauskauf, Geldbedarf, angst vor Börsencrash etc) oder man will ein rein nachhaltiges Portfilio , bringt es doch nichts sich selber zu limitieren und nicht auch einen kleinen Teil vom Portfolio (5%-10%) in Anlagen wie Bitcoin und Titel wie Relief zu investieren (oder in Deinen Augen zu "zocken"). Letze Woche habe ich "Frieden" auf SRF geschaut und mir ist aufgefallen wie elegant die Leute damals gekleidet waren und wie viel geraucht wurde. Heute siehst Du (auch in Zürich) Tekkies die sehr wohlhabend sind aber mit kurzen oder Trainerhosen zur Arbeit gehen und geraucht wird bei den jüngeren Personen fast nicht mehr . Value Aktien sollten immer noch Bestandtteil vom Depot sein - aber Kryptos und Zockertitel auszuschliessen erachte ich als falsch. Früher ging man für eine Depoteröffnung an den Schalter - heute eröffne ich ein Konto bei Neon oder Swissquote rein digital - früher bezahlte man in den Auslandferien 2-3% FX Markup - heute bezahle ich mit Revolut oder Neon zum Interbankenkurs. Wieso für 1000 Geberit, Zur Rose oder Flughafen noch 400.-- Courtage bei der örtlichen Bank bezahlen wenn es auch für 29.-- geht. The times are changing - ganz sicher im Bankensektor. Die Zeiten wo man für einen Small and Midcap Fund 2% TER bezahlt ist wohl bald, bald Vergangenheit.

in diesem Sinne, än schöne Sunntig
0 Personen gefällt dieser Post.
Aconcagua
Trader
 
Beiträge: 128
Registriert: Mo Apr 20, 2015 8:25 am

Re: Relief Therapeutics N (RLF)

Beitragvon kosh » Mo Nov 16, 2020 4:13 pm

Mine isch länger als dine und für mänge isch Schadenfroid schins die schönschti Froid
Mein Post vom 29.8.2020:
Damals kam ich auf 6,1 Milliarden Aktien - worst case - und habe entschieden, wenn das nur halb so gut kommt wie erwartet, dann ist das immer noch ein grandioser Deal.

@Aconcagua
Hier einmal eine unvollständige Liste von Titeln die mir in den Sinn kommt, die ebenfalls massive Kurssteigerungen an der SIX haben und hatten, die dauerten aber i.d.R. mehrere Jahre:

Was mir dazu noch in den Sinn kommt, die meiste Zeit über waren viele (inkl. meiner Wenigkeit) ziemlich COPN-fixiert, während z.B. wesentlich einträglichere Geschäftsmodelle wie jene von LONN weitgehend ignoriert wurden. Vielleicht wurden sie einfach nicht verstanden: 33 - 615. Ist aber nur ein Beispiel unter vielen, die auch ich verpasst habe.
Grüsse
kosh
PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.
0 Personen gefällt dieser Post.
kosh
Trader
 
Beiträge: 410
Registriert: Do Apr 09, 2015 12:10 pm

VorherigeNächste

Zurück zu Andere schweizer Titel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste