Relief Therapeutics N (RLF)

Alle Titel neben dem SMI werden hier diskutiert.

Re: Relief Therapeutics N (RLF)

Beitragvon kosh » Sa Sep 19, 2020 1:29 pm

Wenn ein "ImmunologiePRofessor" nicht auf der Höhe der Zeit ist, habe ich für ihn nur einen Rat: Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. Seine Antikörperthese hält nicht nur einer, sondern gleich mehreren Studiensträngen nicht stand. Aus dem Zusammenhang liessen sich seine Aussagen nur reissen, wenn er falsch zitiert worden wäre, wovon ich nicht ausgehe, weil sich sein Spin durch den ganzen Text zieht. Die KostPRobe ...
Da die meisten Schweizerinnen und Schweizer gegen das Coronavirus allerdings sowieso immun sind und Antikörper gebildet haben …

... lässt sich weiter zerpflücken, denn 5) müssten sich zunächst "die meisten Schweizerinnen und Schweizer" infiziert haben, um Antikörper gebildet zu haben, aber davon sind wir noch weit entfernt. Ausserdem passt es wie gesagt nicht zu 1) (s.o). Und übrigens auch nicht zu 3).
Zwei grobe Schnitzer in einem einzigen Satz, dafür gibt's von mir ganz sicher keine Respektpunkte, wenn er ernst genommen werden will. Erst recht nicht, wenn ich Deinen Link zu Rate ziehe:
Even in local areas that have experienced some of the greatest rises in excess deaths during the covid-19 pandemic, serological surveys since the peak indicate that at most only around a fifth of people have antibodies to SARS-CoV-2: 23% in New York, 18% in London, 11% in Madrid. Among the general population the numbers are substantially lower, with many national surveys reporting in single digits.

Bingo UND auf Asche auf mein Haupt: Korrektur Punkt 1) NICHT bei ca. 30%, sondern 80% aller Ex-Infizierten wurden keine Antikörper gefunden. Jetzt sieht Stadler noch älter aus. Aber Dein Link belässt es nicht dabei:
At least six studies have reported T cell reactivity against SARS-CoV-2 in 20% to 50% of people with no known exposure to the virus.

In a study of donor blood specimens obtained in the US between 2015 and 2018, 50% displayed various forms of T cell reactivity to SARS-CoV-2.511 A similar study that used specimens from the Netherlands reported T cell reactivity in two of 10 people who had not been exposed to the virus.

In Germany reactive T cells were detected in a third of SARS-CoV-2 seronegative healthy donors (23 of 68). In Singapore a team analysed specimens taken from people with no contact or personal history of SARS or covid-19; 12 of 26 specimens taken before July 2019 showed reactivity to SARS-CoV-2, as did seven of 11 from people who were seronegative against the virus.8 Reactivity was also discovered in the UK and Sweden.

Though these studies are small and do not yet provide precise estimates of pre-existing immunological responses to SARS-CoV-2, they are hard to dismiss, ...

Veto: In wirtschaftspolitischer Hinsicht sind sie sogar sehr einfach nicht ernst zu nehmen. Im Gegenteil läuft alles darauf hinaus, sie so gut wie möglich zu ignorieren, weil T-Zellen quer zur Antikörper- und Antikörper induzierenden Impf-Hysterie stehen.

Was Stadlers PRophezeiungen angeht, mir haben Chinas Statistiken im Februar gereicht für ein ausreichendes Bild der Situation. Als Zugabe kam dann noch die Diamond Princess, die den Zahlenkranz bestätigte, v.a. wenn man bedenkt, dass Kreuzfahrtschiffe i.d.R. schwimmende Altenheime sind. M.a.W. Peking hat mich besser und früher informiert als Bern und Tokyo hat alles unternommen, dass Covid-19 in einer PRekären Testsituation sein Wirkungsspektrum entfalten konnte. Seither unterscheide ich streng zwischen wissenschaftlicher Evidenz und wirtschaftspolitischen Geisterfahrern mit Billionenbudget. Wenn ein ImmunologiePRofessor so offensichtlich von Antikörpern faselt, sehe ich keinen Grund dem Berner Bär einen Bären aufzubinden.

Grüsse
kosh
PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.
0 Personen gefällt dieser Post.
kosh
Trader
 
Beiträge: 394
Registriert: Do Apr 09, 2015 12:10 pm

Re: Relief Therapeutics N (RLF)

Beitragvon doc » Sa Sep 19, 2020 3:04 pm

Ich denke, das führt hier etwas zu weit ins Detail, braucht Zeit, die ich nicht habe und übersteigt dann letztlich sowohl meine, wie wahrscheinlich die immunologische Kompetenz vieler andere hier Lesender.
Wäre alles so einfach und klar, wie Du das hier verlauten lässt, müsste ich Dir eigentlich raten, Dich auf einen hohen Posten in Immunologie zu bewerben und für uns endlich dafür zu sorgen, dass wenigstens einer mit Sachverstand in dem Bereich aktiv ist.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
doc
Do Care
0 Personen gefällt dieser Post.
doc
Trader
 
Beiträge: 266
Registriert: Fr Mär 13, 2015 10:33 pm
Wohnort: Schweiz/Region Bern

Re: Relief Therapeutics N (RLF)

Beitragvon kosh » Sa Sep 19, 2020 3:50 pm

Wissenschaftliche Debatten leben vom Widerspruch, nicht von Vorschusslorbeeren oder Ablenkungsmanövern. Stadler wird konfrontiert, nicht von meiner Expertise, sondern von diversen Wissenschaflern und ich, @kosh, bin lediglich einer der Botschafter, welche die unangenehme Nachricht überbringen, dass Stadler "fake news" verbreitet, ob un- oder wissentlich, interessiert mich erst in zweiter Linie und: Das qualifiziert mich noch lange nicht zum Immunologen. Wenn Stadler z.B. sagt ...
"Die meisten Menschen sind gegen das Virus sowieso immun"

... so ist das zwar richtig, aber auf Basis falscher PRämissen, wenn er das mit Antikörpern begründet. Wenn das sein Wissensstand ist und ich sein Freund wäre, würde ich ihm das ins Gesicht sagen. Weiters kann man durchaus weitere richtige und wichtige Empfehlungen abgeben, auch wenn die T-Zellen-Erkenntnisse übersehen oder sogar ignoriert werden, aber ich erachte es nicht als meine Aufgabe, ihn dafür zu loben. Mir es geht einzig und allein darum, dass auch Stadler das Antikörpermärchen am Leben erhält und insofern möchte ich sogar die These aufstellen, dass er in der Corona-Taskforce grundsolide qualifiziert gewesen wäre, denn alles was aus diesen und anderen Gremien kommt, hat mit Antikörpern zu tun - TINA, there is no alternative.

Notabene: Ich bin beileibe nicht der einzige, dem beigebracht wurde, dass das Immunsystem mehr ist als Antikörper. So kommt man über diverse Quellen inzwischen zur Einsicht, dass Antikörper die unterschiedliche Mortalität bei alten Frauen und Männern nicht erklären können, aber T-Zellen schon. Selbst wenn das nicht der Weisheit letzter Schluss ist, lese ich in letzter Zeit vermehrt von der Hypothese, dass Antikörper bei anhaltend suboptimaler Immunantwort den Zytokin- oder Bradykininsturm mit auslösen können. Sprich, wenn man lange genug krank ist, lösen Antikörper in wahrsten Sinne des Wortes Reaktionen gegen den Körper aus.

Du schreibst:
Wäre alles so einfach und klar, wie Du das hier verlauten lässt, ...

So einfach und klar, wie Stadler es verlauten lässt, ist es halt leider auch nicht. Wenn ich mich irre, ist das meinetwegen dumm, aber was Stadler als Immunologe rauslässt windet seinem Forschungszweig kein Kränzchen. Um das zu zeigen, braucht man kein Immunologe zu sein. Aber für eine saubere DD ist es eine notwendige Voraussetzung, wenn es darum geht, auf das richtige Pferd zu setzen. Und da hat mir tatsächlich der Stadler auch geholfen, weil es sein könnte, dass die globale Hirnwaschung auch bei ihm funktioniert hat. Oder weil es erklären kann, warum ein ganzer Forschungszweig so vehement auf einem fragwürdigen Ansatz besteht: Weil aus purer Ignoranz nicht sein kann, was nicht sein darf oder soll. Beispiel gefällig: Magengeschwür und Helicobacter pylori. Die Entdecker wurden erstmal weltweit ausgelacht und in Frage gestellt von "renommierten" Ärzten, denen die wissenschaftliche Neugier abhanden gekommen ist. Viel später gab's dafür den Nobelpreis. Wie einführend geschrieben, wissenschaftliche Debatten leben vom Widerspruch ...

Grüsse
kosh
PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.
0 Personen gefällt dieser Post.
kosh
Trader
 
Beiträge: 394
Registriert: Do Apr 09, 2015 12:10 pm

Re: Relief Therapeutics N (RLF)

Beitragvon kosh » Sa Sep 19, 2020 4:19 pm

Fox News:
Rubin said "Operation Warp Speed" set three criteria for supported therapeutics: the candidate has to be ready for clinical testing this fall, there must be strong preclinical data supporting its use, and any candidate chosen must be deliverable at scale by the end of 2020.

Wieviele und v.a. welche Kandidaten erfüllen alle 3 Kriterien?
Rubin said the criteria “strictly limit” the potential candidates. However, antibody-based therapies were said to have several advantages due to their well-understood development and production processes, in addition to their relatively known safety margins.

Antikörper mal wieder und, ohne Zitat ein bisschen Remdesivir und Dexomethason, die Begriffe gehören zur heiligen Medienpflicht "seriöser" PR, aber die wesentliche und simple PR-Botschaft zur OWS bezüglich "therapeutics" ist unübersehbar. Ist wie Prawda lesen, wer genau liest und offen ist für Alternativen - Hinweise, keine Beweise - liest zwischen den Zeilen. Auch das gehört zu einer DD.

Gestern schrieb @DD_Police in einer Antwort auf ein Yahoo-Posting zum bisher potentiell vielversprechendsten Antikörper:
I really have nothing against Leronlimab, it is a great drug and hopefully it helps save a lot HIV patients. But that said, all these CYDY Trolls that come here really need to do a lot more DD on their Covid "Competition". RLF-100 has a way better MOA, way better results to date (I would say phenomenal) in their (multiple) pre-prints submitted to Scientific Journals. Where are the Leronlimab pre-prints? Nada, because they are not good at all.

I really hope you guys make bank on CYDY, but it will not happen due to Covid. It is not getting approval soon, and by the time it proves its effectiveness, the market will be saturated with other competitors; some that are better.

Do yourselves a favor and read up on all of the preprints from NeuroRX on RLF-100. It will be eye opening to you. If you can't be bothered to DD, then just sell your CYDY and buy RLFTF instead. You can thank me later.

A couple of days ago, when CYDY was over $4 and RLFTF at $0.50 (an 8:1 ratio), I said that 1 share of RLFTF will be worth more than 1 share of CYDY in the future. That ratio is now 6:1. The flippening is going to happen sooner than you think.

But on a serious note, don't trust me. Please read all the phenomenal research on RLF-100 and decide for yourself.

If someone can point to a print in a scientific journal on Leronlimab's results against Covid, please post it here. I would love to read myself.

Grüsse
kosh
PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.
0 Personen gefällt dieser Post.
kosh
Trader
 
Beiträge: 394
Registriert: Do Apr 09, 2015 12:10 pm

Re: Relief Therapeutics N (RLF)

Beitragvon doc » Sa Sep 19, 2020 5:15 pm

Ach kosh
Ich mag einfach diese Art Glaubenskriege nicht, und in einem solchen Forum kann man die erst recht nicht differenziert genug führen.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass Stadler die Aussage mit Immunität und Antikörpern so nicht gemacht hat. Dafür ist er zu intelligent und versteht zu viel von der Sache.
Ich kenne genügend Leute, auch in meiner Familie, die erfahren mussten wie Journalisten Aussagen aus dem Zusammenhang gerissen zitieren, dazu unvollständig... guter Journalismus ist leider eine Kunst und setzt ein Gewissen und ein gewisses Fachverständnis voraus.
Als Berner kann ich dir versichern: beides wirst du mit nur sehr kleiner Wahrscheinlichkeit im Berner Bär finden.
Ich bin mir sehr vielem was du schreibst einverstanden, du hast dich intensiv damit beschäftigt, das merkt man.
Lg und schönes Wochenende


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
doc
Do Care
0 Personen gefällt dieser Post.
doc
Trader
 
Beiträge: 266
Registriert: Fr Mär 13, 2015 10:33 pm
Wohnort: Schweiz/Region Bern

Re: Relief Therapeutics N (RLF)

Beitragvon kosh » So Sep 20, 2020 2:16 pm

Yahoo-Forum
Jason 12 hours ago
ALWAYS GOOD TO KNOW WHO IS ON YOUR TEAM...WITH THE TALK OF REP. HARRIS GETTING FLAK FOR HIS BIOSTATISTICS EXPERIENCE..READ A LITTLE HERE ABOUT NEURO RX CHIEF METHODOLIGIST Philip T. Lavin, PH.D.,

Dr. Lavin is a highly-respected biostatistician with more than 30 years of experience supporting the design and analysis of clinical trials. Previously, he was a member of the biostatistics faculty at the Harvard School of Public Health and a member of the Department of Surgery at Harvard Medical School where he was affiliated for over 25 years. He co-founded Boston Biostatistics in 1983, a company now known as Aptiv Solutions. During his career, Dr. Lavin has served as lead biostatistician for 50 FDA approvals, including 38 PMAs, more to date than any other biostatistician. He has also served as a Special Government Employee for 30 years where he has advised FDA on complex statistical and policy issues.

READ THAT 2ND TO LAST SENTENCE ONE MORE TIME...HE IS THE GOAT OF FDA APPROVALS. MAN WE ARE STACKED....

Dazu an einer anderen Stelle:
DD_Police yesterday
@ROBERT in a perfect world I wouldn't agree with you, but unfortunately we don't live in that world. He can see politico already going after Andrew Harris trying to discredit our product. Democrats will do anything they can to stop this from reaching the general public and saving lives so they can win election. Unfortunately that is the way it is. I am a politically neutral person but that is how I see things objectively. The more we fly under the radar the more slides will save in the long run.

Man fängt offensichtlich an, RLF-100 auf einem Nebengleis politisch zu diskreditieren, was immer auch ein Zeichen eines argumentativ-faktischen Notstands ist. Das war zu erwarten, umso wichtiger ist, dass man entscheidende Posten mit „unantastbarer“ Excellence besetzt.
Grüsse
kosh
PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.
0 Personen gefällt dieser Post.
kosh
Trader
 
Beiträge: 394
Registriert: Do Apr 09, 2015 12:10 pm

Re: Relief Therapeutics N (RLF)

Beitragvon Aconcagua » Mo Sep 21, 2020 7:52 am

Relief kommt langsam in der Schweizer Presse an, heute kams zum Ritterschlag durch LH:

https://insideparadeplatz.ch/2020/09/21 ... ovid-medi/
0 Personen gefällt dieser Post.
Aconcagua
Trader
 
Beiträge: 115
Registriert: Mo Apr 20, 2015 8:25 am

Mögliche Ergänzung zu RLF ist AMPE

Beitragvon TITLIS » Di Sep 22, 2020 9:13 am

Wer nicht alle Eier ins gleiche Nest legen will informiert sich mal über AMPE Ampio Pharmaceuticals. Echt spannende Perspektiven in der "Corona Welt" und so wie der Kurs und die Volumen sich entwickeln aus meiner Sicht mindestens einen Casinoeinsatz wert.

Gruss TITLIS
0 Personen gefällt dieser Post.
TITLIS
Trader
 
Beiträge: 46
Registriert: Sa Apr 25, 2015 4:58 pm

Re: Relief Therapeutics N (RLF)

Beitragvon kosh » Di Sep 22, 2020 9:43 am

Pawlowsche NZZ contra Inside Paradeplatz
- … ein Medikament gegen Bluthochdruck in der Lunge …

Team Gujer punktet mit der Hochstufung von Erektionsmittel auf “Medikament gegen Bluthochdruck in der Lunge”. Man hört es knistern im Gehirnkasten.
- Die Resultate in der kleinen Testgruppe waren überraschend positiv.

Mit gutschweizerischer Hyperskepsis tastet sich die helvetische Vorzeigepostille an Fakten heran, die nicht sein können, weil sie nicht sein dürfen.

In 2 Kleinspalten bringt es die NZZ fertig, ihre Kunden auf den ältest möglichen Stand der News zu bringen. “Aufgefrischt” mit ein bisschen …
- … Mondobiotech … Kloster Stans … virtuelle Gesellschaft … Hype … Penny-Stock … Zufallsergebnis …

Mehr DD liegt in der Alterwürdigen nicht drin. War das jemals anders? Ich werde sie trotzdem weiterhin lesen, die Edel-PRawda auf den Spuren des Blicks. Will ja wissen, was ich zu denken habe.

Um fair zu bleiben, aga aga, einen hamm se noch:
- Die Resultate sollen noch vor Ende Jahr vorliegen. Eine klinische Studie für inhalierbares Aviptadil wird vorbereitet.

Worüber man natürlich nichts weiter schreiben kann, weil man (auch) in Zürich keine Ahnung hat und haben will, aber davon viel.

Grüsse
kosh
PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.
0 Personen gefällt dieser Post.
kosh
Trader
 
Beiträge: 394
Registriert: Do Apr 09, 2015 12:10 pm

Re: Relief Therapeutics N (RLF)

Beitragvon Aconcagua » Mi Sep 23, 2020 7:36 am

Relief partner NeuroRx submits request for Emergency Use Authorization for RLF-100™ (aviptadil) in the treatment of patients with Critical COVID-19 and Respiratory Failure who have exhausted approved therapy
0 Personen gefällt dieser Post.
Aconcagua
Trader
 
Beiträge: 115
Registriert: Mo Apr 20, 2015 8:25 am

VorherigeNächste

Zurück zu Andere schweizer Titel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 12 Gäste