Aryzta

Alle Titel neben dem SMI werden hier diskutiert.

Re: Aryzta

Beitragvon nostradamus » Mi Okt 09, 2019 2:55 pm

Ich bin einigermassen erstaunt wie schwach sich Aryzta vor, aber auch nach den Jahreszahlen entwickelt hat. Anfangs Mai stand die Aktie kurz über CHF 1.50 und nun ist sie bei CHF 0.68.
Für mich befindet sich Aryzta in einem klassischen Turnaround. Es ist immer schwierig abzuschätzen, wann die Talsohle durchschritten ist, doch denke ich, dass wir nicht weit davon entfernt sind. Das neue Management liefert mehr oder weniger das, was sie versprochen haben. Wunder können auch sie nicht vollbringen und auch Makrofaktoren spielen natürlich eine grosse Rolle. Wichtige Schritte wurden aber eingeleitet und sind grössten teils umgesetzt:
- Einstellen eines neuen Management-Teams
- Restrukturierung der Bilanz: Kapitalerhöhung, Refinanzierung der Kreditfaszilitäten
- Abstossen von Teilen, die nicht zum Kernbusiness gehören: Picard, anderes
- Anpassen des Produktionskapazitäten
- Neuverhandeln/Aufgeben von verlustbringenden Verträgen
- Festigen von Kundenbeziehungen

Im vergangenen Jahr hat Aryzta zwar beim Umsatz nicht zugelegt, aber die Marge konnte leicht erhöht werden. Zudem wurde operativ Cash generiert, auch wenn noch auf bescheidenem Niveau. Falls der Turnaround-Plan weiter umgesetzt wird, könnte in 2 Jahren die Situation folgendermassen aussehen: Umsatz bei EUR 3.7bn (konservativ unverändert zu heute angenommen), EBITDA von EUR 440m (12% Marge gegenüber 12-14% mittelfristigem Target des Managements). Nehmen wir weiter an, dass viel investiert wird und der freie Cashflow der nächsten zwei Jahre nur die Zinsen der Hybridanleihen deckt (40-50m pro Jahr).

Zur Zeit hat Aryzta einen Unternehmenswert von ca EUR 2.05bn bestehend aus:
Market Cap: EUR 600m (991m x 0.68 CHF)
Net debt: EUR 730m
Hybride plus aufgelaufene Zinsen: EUR 870m
Erlöse aus Picard Verkauf: - EUR 150m
=600+730+830-150=2050

Nimmt man dann ein EBITDA von EUR 440m ergäbe sich ein EV/EBITDA Multiple von 4.7x gegenüber (6.7x heute - 2050/307)
Sollte Aryzta im Oktober 2021 stabilisiert sein, EUR 440m EBITDA erreichen oder für's folgende Jahr anpeilen, wieder organisch 2-4% wachsen, eine Marge von 14% anstreben und EUR 200m freien Cashflow pro Jahr machen, dann erachte ich einen EV/EBITDA Multiple von min. 8x für angemessen. Für die Aktionäre würde es dann folgendermassen aussehen:

8 x EUR 440m = EUR 3520m - 730m - 870m +150m = EUR 2'070m x 1.09 = CHF 2250m
Auf die 991m Aktien aufgeteilt wären dies dann knapp CHF 2.30 pro Aktie
Gegenüber den CHF 0.68 heute wäre dies ein Anstieg von über 200%.

Klar es liegen einige Hürden vor Aryzta und die 12% Margen sind kein Kinderspiel, aber trotzdem beurteile ich das Chancen/Risiko Verhältnis heute als das attraktivste seit einer sehr, sehr langen Zeit.

CU nostradamus
3 Personen gefällt dieser Post.
nostradamus
Trader
 
Beiträge: 110
Registriert: Mi Mär 25, 2015 4:10 pm

Vorherige

Zurück zu Andere schweizer Titel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste