Cosmo Pharm N (COPN)

Alle Titel neben dem SMI werden hier diskutiert.

Re: Cosmo Pharm N (COPN)

Beitragvon kosh » Di Aug 11, 2020 2:03 pm

Du bist bei Redhill immer noch drin oder? In Sachen Covid-19 ist derzeit noch vieles News-getrieben, drum wohl auch das Jahreshoch gestern. Aber, der frühe Vogel fängt den Wurm ...
... nachher die 2,3 oder 4 auf dem Rücken haben ...

... oder, wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Mich haben diese einfachen Lebensweisheiten schon immer fasziniert, weil sie über die Epochen hinaus Bestand haben. Drum hat mich der RLF-Fast Track von Anfang an überzeugt, abgesehen davon, dass ich dort mit Resultaten inklusive Röntgenaufnahmen von Tag 1-3 bedient wurde. Sowas hätte ich auch gern von der Konkurrenz, dass die mir beschreiben können, wie sich ein Medikament auswirkt auf einen Patienten, der praktisch mit beiden Beinen im Grab steht.

Ich habe im Wallstreet-Online.de-Forum etwas herumgelesen, dort schreiben auch Ärzte. Die haben gesagt, dass sie einen solchen Heilungsverlauf überhaupt noch nie zu Gesicht bekommen haben und ihn bisher auch für unmöglich gehalten haben.

Ich denke, wie es auch immer kommt mit Redhill, vielleicht um eine Nasenlänge vor RLF mit gleich guten oder noch besseren Resultaten, einen Totalverlust halte ich für ausgeschlossen, wenn man sich den Kursverlauf der letzten 7 Jahre ansieht - im Gegensatz zu RLF. Du bist ja recht gut darin, rechtzeitig den Ausgang zu nehmen, wenn für Dich die Rechnung stimmt und ein echter Stoploss wirkt sich dort (noch?) nicht so tragisch aus.

@doc: Der Kursverlauf heute bei RLF ist ein Lehrbuchbeispiel dafür, warum @aircastle immer betont hat, den Stoploss nur im Geist zu setzen und auch ständig nachzuführen. Man muss dann zwar dran bleiben, aber wird dafür auch nicht so brutal ausgenommen wie diverse Akteure heute nach diesem gekonnten Blick für Kleinaktionäre-Verriss unseres renommierten Cash. Auch von dort: "Coronavirus: BAG meldet 187 neue Covid-Ansteckungen - Schweiz kommt vermutlich auf Quarantäneliste von Grossbritannien". Weiter so, und v.a. noch mehr Geld in den Sand setzen - Lobbying ist alles.

Grüsse
kosh
PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.
0 Personen gefällt dieser Post.
kosh
Trader
 
Beiträge: 376
Registriert: Do Apr 09, 2015 12:10 pm

Re: Cosmo Pharm N (COPN)

Beitragvon doc » Di Aug 11, 2020 2:16 pm

@kosh
Ich bin dem Bereich sehr nahe, kenne diese und ähnliche Patienten bestens und hege grosse Zweifel an solch „mirakulösen Heilungen“. Wie gesagt, wunderbar für die, die damit auf die Schnelle viel Kohle gemacht haben. Aber nach heutigem Wissensstand ist das nicht wert, was dafür bezahlt wird, und ich persönlich würde eher short als long gehen von diesem Level aus.
Da ist mir ein Titel wie Exro, mit klarem Business Modell, einem riesigen etablierten Markt der mit fast 100% Sicherheit weiter wächst aber noch zu 0% beackert ist, mit ausgewiesen kompetent Management und 15-20x kleinerer Börsenkapitalisierung wesentlich lieber.
Auch da gibts noch Risiken, aber das Verhältnis zu den Chancen ist ungemein viel besser. Firmen wie Relief sind primär mal ein Non-Valeur, der im besten Fall mit viel viel Glück den Wert, der ihm beigemessen wird, bestätigen oder noch leicht steigern kann. Mir ist da viel lieber etwas Wertvolles mein eigen zu nennen, das seinen Wert weiter steigern kann und dessen Wert von den Massen erst noch erkannt werden muss.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
doc
Do Care
0 Personen gefällt dieser Post.
doc
Trader
 
Beiträge: 240
Registriert: Fr Mär 13, 2015 10:33 pm
Wohnort: Schweiz/Region Bern

News

Beitragvon blabla » Do Aug 13, 2020 9:49 am

https://www.cosmopharma.com/~/media/Fil ... ill-de.pdf

Habe die News 2x gelesen... und es fällt mir nicht leicht, die vielen Nachrichten entsprechend einzuordnen.

Positiv zu werten ist sicherlich folgendes:
Cosmo wird weltweit exklusiver Hersteller von: a) der neuartigen Therapie der nächsten Generation zur Eradikation von H. pylori-Infektionen, b) Movantik® (Naloxegol)i , das RedHill kürzlich von AstraZeneca erworben hat, und c) RHB-204 für pulmonale nichttuberkulöse Mykobakterien-Infektionen (NTM).


Eher negativ werte ich folgendes:
Gemäss der Vereinbarung werden die Unternehmen gemeinsam eine neuartige Therapie der nächsten Generation zur Eradikation der H. pylori-Infektion entwickeln. Cosmo soll die europäischen Exklusivrechte an dem neuen Medikament erhalten. Cosmo wird bei Unterzeichnung der Lizenzvereinbarung $7 Mio. an RedHill bezahlen, weitere $2 Mio. folgen bei Zulassung in Europa sowie 30% Lizenzgebühren. Die Unternehmen planen die gemeinsame Durchführung klinischer Studien mit gleichzeitiger behördlicher Zulassung in den USA und Europa mit einer Kostenteilung von 70% RedHill und 30% Cosmo


Neuartige Therapie, gemeinsame Durchführung klinischer Studien... das dauert noch Jahre.
Anteil Comso am US-Geschäft/ROW (ex. EU): 0%
Anteil Cosmo am EU-Geschäft: lediglich 70%
Trotzdem muss Cosmo bereits bei der Unterzeichnung der Lizenzvereinbarung eine erste Zahlung leisten.
Bei diesem Teil des Deals suche ich verzweifelt nach dem positiven Aspekt.


Zudem vermisse ich Opaganib (Covid-19) in diesem Deal.
Anfang April wurde diesbezüglich folgendes veröffentlicht.
Cosmo und RedHill sind übereingekommen, dass Cosmo in Zukunft der exklusive
oder hauptsächliche Hersteller sein wird vorausgesetzt, dass Opaganib positive
Resultate bei Patienten zeigt, die definitiven Bedingungen negoziert werden und die
nötigen regulatorischen Bewilligungen erzielt werden. Dementsprechend haben die
Parteien den Herstellungs- Technologietransferprozess begonnen
0 Personen gefällt dieser Post.
blabla
Trader
 
Beiträge: 26
Registriert: Mi Mai 10, 2017 9:25 am

Re: Cosmo Pharm N (COPN)

Beitragvon depot » Mi Aug 26, 2020 2:11 pm

Eigentlich hätte ich erwartet, dass im „Cosmo-Forum“ sich die Einschätzungen zur Methylene-Blau Zulassung in Europa nur so überstürzen...
Hat jemand eine Meinung, welchen Impact die Zulassung auf den Geschäftsgang haben wird (wird auch hier eine Auslizenzierung angestrebt?)... und welchen Einfluss die EC-Zulassung auf die hängige US-Zulassung haben wird?
Depot
0 Personen gefällt dieser Post.
depot
Trader
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr Mär 13, 2015 5:45 pm

Re: Cosmo Pharm N (COPN)

Beitragvon PizMedel » Do Aug 27, 2020 8:01 am

Guetä Morgä

So nun hat die Cosmo/Cassiopea mit Winlevi auch noch eine weitere Marktzulassung erhalten. Beide Produkte dürften via Dritte verkauft werden, was der Cosmo doch einiges an Upfront und Meilensteinzahlung einbringen wird. Bei Cassiopea kommt es vielleicht auch zum Verkauf der ganzen Firma. Sollte das der Fall sein hat die Cosmo grosse überschüssige Liquidität, welche dann wohl in irgendeiner Weise den Aktionären zurückgegeben wird (grösserer Aktienrückkauf, Dividende).

The tide has definitly changed.....

CU
PizMedel
1 Personen gefällt dieser Post.
PizMedel
Trader
 
Beiträge: 146
Registriert: Fr Mär 13, 2015 6:14 pm

Re: Cosmo Pharm N (COPN)

Beitragvon Aconcagua » Do Aug 27, 2020 8:16 am

45 Minuten vor Opening und Estimated gerade mal bei 48? Hoffe wir fliegen heute auf die 60!
0 Personen gefällt dieser Post.
Aconcagua
Trader
 
Beiträge: 88
Registriert: Mo Apr 20, 2015 8:25 am

Re: Cosmo Pharm N (COPN)

Beitragvon doc » Do Aug 27, 2020 8:17 am

Erhoffe mir da auch noch etwas mehr... sonst halt Geduld. Ich bleibe da in aller Ruhe dick drin bei SKIN, genauso wie bei COPN.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
doc
Do Care
0 Personen gefällt dieser Post.
doc
Trader
 
Beiträge: 240
Registriert: Fr Mär 13, 2015 10:33 pm
Wohnort: Schweiz/Region Bern

Re: Cosmo Pharm N (COPN)

Beitragvon Aconcagua » Do Aug 27, 2020 9:59 am

keine 3% im Plus nach diesen News - das sind Kaufkurse für mich...
0 Personen gefällt dieser Post.
Aconcagua
Trader
 
Beiträge: 88
Registriert: Mo Apr 20, 2015 8:25 am

Re: Cosmo Pharm N (COPN)

Beitragvon kosh » Di Sep 08, 2020 5:14 pm

Opaganib ...
8 September, 2020
... completely inhibited SARS-CoV-2 viral replication as measured after three days incubation in an in vitro model of human bronchial tissue, comparing favorably with remdesivir, …

M.a.W. “comparing favorably with” Placebo, denn Remdesivir schadet im besten Fall nicht. Nicht dass Opaganib nichts taugt, das kann ich nicht beurteilen, aber wenn die Marketingabteilung in diesem Stadium auf “in vitro”-Modelle und Remdesivir angewiesen ist, schrillen bei mir die Alarmglocken.
“Opaganib’s previously demonstrated anti-inflammatory activity, combined with our now proven specific anti-SARS-CoV-2 viral activity, provides a unique dual mechanism of action with the potential to greatly benefit COVID-19 patients by inhibiting the key drivers of disease progression - viral replication and lung inflammation,” said Mark L. Levitt, M.D., Ph.D., Medical Director at RedHill.

Entweder ist er nicht auf dem Laufenden bezüglich RLF-100, oder das ist glatt gelogen. Ich bin nicht gegen harte Bandagen, aber bei Falschaussagen werde ich hellhörig.
Global Phase 2/3 and U.S. Phase 2 clinical studies ongoing with opaganib for severe COVID-19 pneumonia.

Angesichts der Tiefstapelei - in vitro, Remdesivir - wirkt es entweder mutig oder verzweifelt, wenn man sich zutraut, im Rennen um "severe"-Patienten in vivo konkurrenzfähig zu sein.

Als indirekter Aktionär von RDHL bin ich weder begeistert vom Marketing noch werde ich darin bestärkt, dass Opaganib konkurrenzfähig ist. Vielleicht hat jemand eine differenzierte Meinung, um mich wieder in die Spur zu bringen?

Grüsse
kosh
Zuletzt geändert von kosh am Do Sep 17, 2020 12:34 pm, insgesamt 1-mal geändert.
PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.
0 Personen gefällt dieser Post.
kosh
Trader
 
Beiträge: 376
Registriert: Do Apr 09, 2015 12:10 pm

Re: Cosmo Pharm N (COPN)

Beitragvon PizMedel » Do Sep 10, 2020 5:46 pm

Hallo zusammen

Für mich zählt die Aussage „completely inhibited“! Wie sich das zu irgendwas verhält ist mir schnurz, weil completely eben nicht zu toppen ist. Oder kann mir jemand erklären (bin kein Dokotor) was so falsch wäre, wenn man die Virenreplikation vollständig stoppen kann und keine Viren mehr nachgewiesen werden können? Bedeutet das nicht, dass der Patient dann gesund sein müsste?

Betr. Time to Market ist es so, dass Cosmo/Redhill das Medikament per Anfang 2021 am Start haben können. Alles bereit inkl, FDA Inspektion der Anlage.

Wenn ich da die gehypte Relief anschaue, dann sehe ich da rein gar nichts dergleichen. Einen Forschungschef hat man gerade auch noch so gefunden ;-) war ja nicht schwer, früher war er ja einfach Freelancer bei der Firma. Aus Kostengründen halt nur part time. Viel neues Geld ausser vom bisherigen Grossaktionär hat man ebenfalls nicht gefunden. Vielmehr haben ein paar langjährige Aktionäre Kasse gemacht und zwar deutlich, nicht nur um Steuern zu bezahlen.

Nun, trotzdem kann Relief ein super Ding werden, die Wahrscheinlichkeit ist einfach minimal. Die Marktkapitalisierung von > Fr. 1 Mrd. ist ein Witz.

Selbst RedHills Opaganib muss nicht gelingen, da ist die Chance aber wenigstens 1:5, vielmehr aber auch nicht. Mal schauen. COPN ist mit ca. Fr. 1.4 Mrd. bewertet, hat Netto Cash und positiven Cashflow mit diversen zugelassen Medikamenten, das ist super günstig.

Wenn man könnte, müsste man RLF short gehen und COPN long „europäisch“ auf 5 Jahre. Das wär eine Nullrisiko Innvestition.

Sin seveser
PizMedel
0 Personen gefällt dieser Post.
PizMedel
Trader
 
Beiträge: 146
Registriert: Fr Mär 13, 2015 6:14 pm

VorherigeNächste

Zurück zu Andere schweizer Titel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste
cron