CNY - mal was ganz Anderes

Alles über Devisen, Derivate und weiteres kann hier besprochen und diskutiert werden.

CNY - mal was ganz Anderes

Beitragvon Groppe » Fr Jul 03, 2015 8:19 am

Wieso nicht da etwas diversifizieren - kann mir sehr gut vorstellen, dass da mittelfristig noch Währungsgewinne dazukommen...:

08:17:11
03-07-2015 07:28 Genfer Kantonalbank bietet neu Yuan-Sparkonto an

Genf (awp) - Die Genfer Kantonalbank (BCGE) bietet neu ein Sparkonto in der chinesischen Währung an. Es handle sich um ein einmaliges Angebot auf dem Schweizer Markt, teilte die BCGE am Freitag mit. Investoren und Sparer, die von Franken-Negativzinsen und der Volatilität des Euro betroffen seien, könnten sich so diversifizieren und am wahrscheinlichen globalen Aufschwung der chinesischen Währung teilhaben, so die Kantonalbank.

Auf dem CNY-Sparkonto (Chinese Yuan Renminbi) erhalten die Sparer derzeit einen Zins von 2%. Einen Minimumbetrag gebe es nicht, zudem sei das Konto spesenfrei, heisst es weiter. Bisher bietet die BCGE Sparkonti in den Währungen CHF, EUR und USD an.

tp/cp
0 Personen gefällt dieser Post.
Groppe
Trader
 
Beiträge: 210
Registriert: Mo Mär 16, 2015 5:37 pm

Re: CNY - mal was ganz Anderes

Beitragvon Premium » Mi Aug 12, 2015 7:53 am

Solche News überraschen mich überhaupt nicht, die US Notenbank und die EZB haben es den Chinesen vorgemacht, nun legen die Chinesen selber Hand an. Die Märkte werden weltweit noch lange (>3 Jahre) massiv mit Geld geflutet, gerade deswegen sehe ich noch deutlich höhere Aktienmärkte. Solange das Vertrauen in die Währungen vorhanden ist, solange wird munter weitergedruckt. Die bevorstehende Zinswende in den USA dürfte teuer werden oder wer glaubt, dass sich die Amis einen starken USD leisten können? Wohl niemand, selbst die USA wird diese Entwicklung sehr genau beobachten und entsprechend handeln.....

Chinesen werten Währung schon wieder ab


Talfahrt

Die chinesischen Währungshüter schicken den Renmimbi mit einer erneuten Intervention auf Talfahrt. Bereits gestern senkte die Zentralbank des Riesenreichs den Referenzkurs massiv.
Chinas Zentralbank hat den Yuan (Renminbi) mit einem erneuten Eingreifen auf Talfahrt geschickt. Die Bank setzte am Mittwochmorgen den Referenzkurs auf 6,3306 Yuan pro Dollar fest - ein Abschlag für die chinesische Währung von 1,6 Prozent im Vergleich zum Vortag.


Bereits am Dienstag hatte die Bank den Referenzkurs um 1,9 Prozent gesenkt, und damit den Yuan im Verhältnis zum US-Dollar auf den niedrigsten Stand seit drei Jahren geschickt. Unklarheit herrscht nun darüber, ob noch weitere Abwertungsschritte folgen.
«Einmalige Massnahme»

Die Zentralbank schrieb zwar am Mittwoch in einer Stellungnahme: «Momentan gibt es keinen Basis dafür, die Abwertung des Wechselkurses fortzusetzen». Allerdings hatten die Geldwächter schon beim der Intervention am Vortrag betont, dass es sich um eine «einmalige Massnahme» handelte.

Analysten glauben, dass der schwächere Yuan der Exportindustrie des Landes helfen wird. Die Ausfuhren Chinas waren im Juli um 8,3 Prozent im Vergleich zum Juli des Vorjahres eingebrochen.
Positiv bewertet

Der Internationale Währungsfonds (IWF) sieht die neue Methode der chinesischen Zentralbank zur Bestimmung des täglichen Referenzkurses der Landeswährung Yuan positiv. Die Marktkräfte dürften künftig eine grössere Rolle bei der Festlegung des Wechselkurses haben, teilte der IWF mit.

Dies sei ein «willkommener Schritt» in Richtung einer grösseren Flexibilität. Der Fonds gehe davon aus, dass China in zwei bis drei Jahren ein frei schwankendes Wechselkurssystem haben könnte.

Der Yuan ist keine frei schwankende Währung wie etwa der Euro. Vielmehr ist er an den Kurs des Dollar gebunden: Die Zentralbank bestimmt arbeitstäglich einen Referenzkurs, um den der Yuan um maximal zwei Prozent schwanken darf. Am Dienstag legte sie ihn auf 6,2298 Yuan je Dollar fest, nach 6,1162 Dollar am Montag - die bislang grösste Anpassung binnen eines Tages.
0 Personen gefällt dieser Post.
Premium
Trader
 
Beiträge: 217
Registriert: Fr Mär 13, 2015 2:53 pm
Wohnort: Zentralschweiz

Re: CNY - mal was ganz Anderes

Beitragvon debana3 » Fr Dez 09, 2016 9:49 am

Ist wohl nicht so gut ausgegangen. Ist jemand direkt betroffen?
0 Personen gefällt dieser Post.
debana3
Trader
 
Beiträge: 13
Registriert: Di Dez 06, 2016 9:24 am


Zurück zu Devisen & Derivate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast
cron