Vaudoise (VAHN)

Alle Titel neben dem SMI werden hier diskutiert.

Re: Vaudoise (VAHN)

Beitragvon Premium » Mo Nov 23, 2020 10:28 am

Ich habe hier in den letzten Tagen nochmals aufgestockt, ein langweiliger ''Value'' Titel der in den letzten Wochen kaum gestiegen ist, trotz gutem Markt oder habe ich irgendwelche News verpasst?

Siehe unten die Performance der letzten 6 Monate:

VAHN + 5%
ZURN +31%
SLHN +25%
BALN +23%
SREN + 33%
HELN +15%

@PizMedel - wo siehst du VAHN bis in 1-2 Jahren?
0 Personen gefällt dieser Post.
Premium
Trader
 
Beiträge: 254
Registriert: Fr Mär 13, 2015 2:53 pm
Wohnort: Zentralschweiz

Re: Vaudoise (VAHN)

Beitragvon guns n'roses » Di Dez 01, 2020 10:16 am

Ich habe bei kleinen Rücksetzern auch zugekauft. Die Versicherungswelt kämpft zwar auch mit den Pandemiefolgen. Aufgrund des Portefeuilles der Vaudoise wird dies aber insgesamt zu einem verhältnismässig kleineren Einbruch der Ertragslage führen. Zudem ergeben sich doch Chancen am Markt, da andere Mitbewerber mit erheblichen Problemen zu kämpfen haben und im Moment auch gut verlaufendes Portefeuille versuchen zu sanieren, was im Herbst dazu führte, dass ziemlich viel "gesundes" Kundenportefeuille auf dem Markt war....inwiefern sich die Vaudoise Brocken davon gesichert hat, kann ich nicht abschliessend beurteilen, aber meiner Meinung nach (bin in diesem Business) gehört sie sicher nicht zu den Verlierern.

Die Meinung von Piz Medel würde mich aber auch sehr interessieren.
0 Personen gefällt dieser Post.
guns n'roses
Trader
 
Beiträge: 20
Registriert: Fr Jun 05, 2020 2:08 pm

Re: Vaudoise (VAHN)

Beitragvon Premium » Do Feb 25, 2021 11:08 am

Premium hat geschrieben:Ich habe hier in den letzten Tagen nochmals aufgestockt, ein langweiliger ''Value'' Titel der in den letzten Wochen kaum gestiegen ist, trotz gutem Markt oder habe ich irgendwelche News verpasst?

Siehe unten die Performance der letzten 6 Monate:

VAHN + 5%
ZURN +31%
SLHN +25%
BALN +23%
SREN + 33%
HELN +15%

@PizMedel - wo siehst du VAHN bis in 1-2 Jahren?


aktueller Stand der letzten 6 Monate:

VAHN -2.1%
ZURN +11.1%
SLHN +22.4%
BALN +9.3%
SREN + 16.8%
HELN +14.4%

Vaudoise ist wieder DER Verlierer, m.E. ist das Hausgemacht, da wenig kommuniziert wird. Das Jahresergebnis ist dann jeweils das Highlight. Ich bin ''leider''? noch immer in diesem Titel, die Opportunitätskosten der vergangenen Monate sind gross.

Aktuell werden vor allem Reise/Tourismus Titel gepusht (Dufry, lastminute, Flughafen, etc.) - ich kann mir vorstellen, dass sich dies in ein paar Wochen legt und dann wieder vermehrt Versicherungstitel unter die Lupe genommen werden. Es besteht noch Nachholbedarf, nicht nur bei VAHN :!:
0 Personen gefällt dieser Post.
Premium
Trader
 
Beiträge: 254
Registriert: Fr Mär 13, 2015 2:53 pm
Wohnort: Zentralschweiz

Re: Vaudoise (VAHN)

Beitragvon guns n'roses » Do Feb 25, 2021 2:05 pm

Ja, die lieben Versicherer. Ich bin in diesem Metier seit 30 Jahren "zu Hause" bzw. im Bereich Firmenkunden. Aktuell räumen die Versicherer ihre Policen bzgl. Pandemien auf, damit sie bei der nächsten Pandemie gar nichts mehr bezahlen müssen, nachdem sich viele bereits in der aktuellen Krise aus der Hintertüre gestohlen haben. Die SwissRe hat ja nach eigenen Angaben ihre eigenen Bücher auch aufgeräumt und ich kann dies aus erster Hand bestätigen. Der Druck auf die Erstversicherer, welche bisher hierbei noch zurückhaltend waren auch aktiv zu werden, hat dadurch nochmals massiv zugenommen. Diverse generelle Deckungsausschlüsse wurden von Versicherern bereits umgesetzt oder zumindest angekündigt, sie finden schlicht weg keine Rückversicherer mehr um die Risiken zu deckeln.

Zudem wird in den nächsten Monaten (wie in den letzten Jahren auch schon) weiterhin in allen Segmenten saniert, was nicht rentabel ist (dies beginnt zum Teil bereits bei Schadenbelastungen ohne Kosten von 70 - 80 % pro Police). Der Versicherungsgedanke wird zwar ad absurdum geführt, aber dies ist ja hier nicht das Thema.

Die jetzt von den Versicherern ausgewiesenen Gewinne oder kleinen Verluste in einem eigentlichen absoluten Krisenjahr für diese Branche sind meines Erachtens aus finanzieller Sicht hervorragend und da die Versicherer grössenteils in den letzten 10 Monaten den "Corona-Rückschlag" nicht ausreichend wettgemacht haben, ist hier meines Erachtens wirklich noch einiges an Potential vorhanden. Die Kursbewegungen der Branche in Relation zu anderen Brachen der letzten Tage beflügeln meinen positiven Eindruck.

Meine aktuellen Positionen im Bereich Versicherungen:
SREN (neu letzte Woche, EP 83)
VAHN (eingekauft März-Mai 20, EP 435)
ZURN (eingekauft März-Juli 20, EP 333)
HELN (eingekauft Nov 20, EP 79)

Was für mich auch noch eine Rolle spielt, sind die hier im Forum auch schon besprochenen hohen Dividendenrenditen. Neben meiner Gesamteinschätzung der Branche und ihrer "speziellen" Rolle darin, war dies auch ein Grund für den letzten Neuzugang SREN.

Ich wünsche Euch viel Glück an der Börse (und auch sonst..) und vor allem beste Gesundheit!

Grüsse
guns n'roses
1 Personen gefällt dieser Post.
guns n'roses
Trader
 
Beiträge: 20
Registriert: Fr Jun 05, 2020 2:08 pm

Re: Vaudoise (VAHN)

Beitragvon Premium » Mi Mär 31, 2021 4:22 pm

Lausanne (awp) 31/03/2021- Die Vaudoise Versicherung hat im Geschäftsjahr 2020 weniger verdient, steht aber nach wie vor grundsolide da. Sowohl im Sach- als auch im Lebengeschäft ist die Gruppe gewachsen. Den Aktionärinnen und Aktionären will die Vaudoise eine höhere Dividende ausbezahlen.

Trotz Unsicherheiten und Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie sei die Vaudoise gut durch das Jahr 2020 gekommen, teilte sie am Mittwoch mit. Der Reingewinn fiel um 8,4 Prozent auf 122,8 Millionen Franken. Rückläufig waren im Zuge der Turbulenzen an den Finanzmärkten die Einnahmen auf der Anlageseite. Die Rendite auf den Finanzanlagen fiel zu Marktwerten auf 3,3 Prozent von 6,7 Prozent im Jahr davor zurück.

Profitables Wachstum

Im Versicherungsgeschäft lief es rund. In der Sachversicherung steigerte die Vaudoise die Prämieneinnahmen um 1,8 Prozent auf 945,2 Millionen Franken und verbesserte den in der Branche als Vergleichsgrösse wichtigen Schaden-Kosten-Satz um 0,5 Prozentpunkte auf 92,6 Prozent. Liegt der Wert unter 100 Prozent, dann ist das Geschäft profitabel.

In der kleineren Lebensversicherung nahmen die Bruttoprämien gar um 11 Prozent auf 208,6 Millionen Franken zu. Die Vaudoise habe vor allem mit dem Verkauf neuer Produkte zu Todesfall- und Invaliditätsrisiken am Markt gepunktet, heisst es. Und in der zweiten Jahreshälfte sei eine weitere Tranche des fondsgebundenen Vorsorgeprodukts TrendValor gut verkauft worden.

Höhere Dividende

Die Kapitalbasis der Vaudoise bleibt derweil robust und das Eigenkapital wuchs um 5,3 Prozent auf 2,12 Milliarden Franken. Dabei verfüge die Gruppe gemäss Schweizer Solvenztest (SST) über eine Risikofähigkeit, die weit über den aufsichtsrechtlichen Erfordernissen liege.

Aus dieser Finanzstärke heraus will die Vaudoise ihren Aktionärinnen und Aktionären eine um einen Franken auf 16,00 Franken erhöhte Dividende je Namenaktie B ausschütten. Zudem werden auf Basis der genossenschaftlichen Ausrichtung der Gruppe den Haftpflicht- und Sachversicherten 40 Millionen Franken in Form von Rabatten ausgeschüttet.

Der Ausblick für das laufende Jahr ist vorsichtig optimistisch. Die Folgen der Corona-Pandemie seien nach wie vor ein Unsicherheitsfaktor an den Märkten, doch dank der Fortschritte an der Impffront und den Finanzhilfen für die Wirtschaft dürften die Auswirkungen der Pandemie für die Vaudoise nicht schwerer wiegen, als dies im Jahr 2020 der Fall war, heisst es. Im Nichtlebengeschäft sei wiederum mit einem guten Wachstum zu rechnen und im Lebengeschäft soll der Schwung aus dem vergangenen Jahr mitgenommen werden.
0 Personen gefällt dieser Post.
Premium
Trader
 
Beiträge: 254
Registriert: Fr Mär 13, 2015 2:53 pm
Wohnort: Zentralschweiz

Vorherige

Zurück zu Andere schweizer Titel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste